Testspiele der Bundesligisten am 3. Juli

Lockerer BVB-Sieg bei Tuchel-Debüt

Von SPOX
Freitag, 03.07.2015 | 20:55 Uhr
Der BVB schenkte Thomas Tuchel einen Start nach Maß
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Borussia Dortmund gab sich beim Debüt von Thomas Tuchel keine Blöße und siegte mit 5:0 gegen den VfL Rhede. Ilkay Gündogan eröffnete in der 12. Minute mit dem 1:0, ehe Mkhitaryan (18.) und Ioannidis (21.) noch in der ersten Hälfte erhöhten. Stenzel (51.) und Maruoka (87.) sorgten für den Endstand. Hertha BSC machte es in Ludwigsfelde gar zweistellig.

VfL Rhede - Borussia Dortmund 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Gündogan (12.), 0:2 Mkhitaryan (18.), 0:3 Ioannidis (21.), 0:4 Stenzel (51.), 0:5 Maruoka (87.)

Aufstellung Dortmund: Bürki (46. Weidenfeller) - Sauerland (46. Piszczek), Sarr (46. Stankovic), Hummels (46. Subotic), Schmelzer (46. Durm) - Gündogan (46. Bender), Kirch (46. Castro) - Blaszczykowski (46. Kampl), Mkhitaryan (46. Marouka), Weigl (46. Dudziak) - Ioannidis (46. Stenzel).

Debüt geglückt! Beim Landesligisten VfL Rhede saß Thomas Tuchel das erste Mal auf der Trainerbank von Borussia Dortmund und sah einen souveränen Sieg seiner Mannschaft. Marco Reus stand zwar nicht im Kader, dennoch schickte Tuchel zahlreiche Stars aufs Feld: Mats Hummels, Ilkay Gündogan, Henrikh Mkhitaryan, sowie die Neuzugänge Roman Bürki und Julian Weigl spielten allesamt von Beginn an.

Bei schwülen Temperaturen nahm der BVB sofort das Zepter in die Hand, doch auch Rhede versuchte mutig nach vorne zu spielen und machte seine Sache durchaus ordentlich. In der zwölften Spielminute ging der haushohe Favorit jedoch in Führung: Jakub Blaszczykowski setzte Ilkay Gündogan schön in Szene - der Nationalspieler ließ sich die Chance nicht nehmen und überlupfte Rehde-Keeper Marc Tebrock.

Per Doppelschlag schraubten die Schwarz-Gelben das Ergebnis kurze Zeit später hoch: In der 18. Minute traf Henrikh Mkhitaryan, erneut nach Vorlage von Kuba, nur drei Minuten später schlug Nikolaos Ioannidis zu. Auch im Anschluss dominierte der BVB, die Zuspiele im Angriffsdrittel waren jedoch oft zu ungenau.

Nach der Pause wechselte Tuchel die komplette Elf aus - auch Gonzalo Castro feierte dadurch sein Debüt. Mit frischen Kräften baute Dortmund sofort wieder Druck auf. In der 50. Minute traf Castro mit einem strammen Schuss die Latte, kurz darauf stellte Pascal Stenzel die Anzeigetafel auf 4:0.

Im Anschluss verflachte die Partie etwas - auch Thomas Tuchel schien mit der Leistung seines Teams nicht ganz zufrieden zu sein. Der BVB hatte die Begegnung dennoch stets unter Kontrolle und ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Gegen Ende kam der Tabellen-Siebte der vergangenen Spielzeit noch einmal zu einigen Chancen, der starke Tebrock konnte jedoch ein ums andere Mal parieren. Schließlich traf Mitsuru Maruoka in der 87. Minuten zum Endstand.

Ludwigsfelde - Hertha BSC 2:10 (0:6)

Tore: 0:1 Mittelstädt (13.), 0:2 Hegeler (14.), 0:3 Allagui (17.), 0:4 Hegeler (32.), 0:5 Lustenberger (37.), 0:6 Allagui (40.), 1:6 (56.), 1:7 Kauter (62.), 2:7 (72.), 2:8 Mittelstädt (77.), 2:9 Allagui (85.), 2:10 Allagui 86.)

Aufstellung Hertha: Körber (46. Gersbeck) - Plattenhardt, Langkamp (46. Van den Bergh), Kraft (46. Burchert), Mittelstädt - Kohls (46. Kauter), Lustenberger, Beerens (46. Niemeyer), Weiser (46. Hosogai) - Hegeler (46. Ronny), Allagui

Die Hertha zeigte sich auch beim zweiten Test der Saison höchst experimentierfreudig: Die eigentlichen Torhüter durften gegen Ludwigsfelde zeitweise als Innenverteidiger auflaufen und in neuer Position versuchen, die Defensive zu stabilisieren. Bis auf zwei Ausnahmen (in der 56. Und 72. Spielminute) gelang dies erfolgreich.

Offensiv machten die Berliner den Klassenunterschied deutlich und netzten gleich zehn Mal ein. Besonders konzentriert zeigte sich Sami Allagui, der einen Viererpack schnürte. Hegeler und Mittelstädt, der den Torreigen eröffnete, trafen doppelt.

Ronny, der angeblich kurz vor einem Abgang von der Hertha steht, durfte in der zweiten Halbzeit auflaufen, erzielte aber kein Tor.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung