Mittwoch, 22.04.2015

Nach Spiel-Ausschreitungen

Kölner Polizei durchsucht Wohnungen

Die Polizei Köln hat am Mittwoch die Wohnungen dreier Personen durchsucht, die an Ausschreitungen während des Fußball-Bundesligaspiels zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (4:2) am 8. März beteiligt gewesen sein sollen.

Bei Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern wurden 41 Menschen festgenommen
© getty
Bei Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern wurden 41 Menschen festgenommen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dabei fanden die Beamten Beweismittel und stellten sie sicher. Das teilte die Polizei mit.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Insgesamt müssen sich nach einer Schlägerei verfeindeter Problemfan-Gruppen in der Kölner Innenstadt 41 Personen in einem Verfahren wegen Landfriedensbruchs verantworten. 21 Personen stammen aus dem Bereich Köln, 20 aus dem Raum Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren
Jhon Cordoba ist auf den Radar des FC Köln geraten

Medien: Köln mit Interesse an Mainzer Cordoba

Marco Russ steht mit Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund

Russ träumt von Pokalsieg mit Frankfurt

Wohin verschlägt es Anthony Modeste in der nächsten Saison?

China-Nein? Modeste womöglich in die Heimat


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.