Mittwoch, 22.04.2015

Nach Spiel-Ausschreitungen

Kölner Polizei durchsucht Wohnungen

Die Polizei Köln hat am Mittwoch die Wohnungen dreier Personen durchsucht, die an Ausschreitungen während des Fußball-Bundesligaspiels zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (4:2) am 8. März beteiligt gewesen sein sollen.

Bei Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern wurden 41 Menschen festgenommen
© getty
Bei Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern wurden 41 Menschen festgenommen

Dabei fanden die Beamten Beweismittel und stellten sie sicher. Das teilte die Polizei mit.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Insgesamt müssen sich nach einer Schlägerei verfeindeter Problemfan-Gruppen in der Kölner Innenstadt 41 Personen in einem Verfahren wegen Landfriedensbruchs verantworten. 21 Personen stammen aus dem Bereich Köln, 20 aus dem Raum Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren
Niko Kovac hatte allen Grund sich zu ärgern

Vergebener Strafstoß, verfrühter Jubel: Eintracht-Coach Kovac ärgert sich

Jeus Vallejo fällt voraussichtlich lange aus

Vallejo verletzt: Frankfurt mit großen Abwehrsorgen

Das Führungstor in einer turbulenten Partie für die Schanzer

Ingolstadt gelingt Überraschung in Frankfurt


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.