Montag, 05.01.2015

Allofs offen für Vertragsverlängerung

Wölfe-Start ohne Duo

Manager Klaus Allofs ist nicht abgeneigt, seinen 2016 auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg zu verlängern. "Ich fühle mich hier sehr wohl. Ich weiß nicht, was dagegen sprechen würde", sagte Allofs zum Start der "Wölfe" in die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Sebastian Jung wird dem VfL Wolfsburg zum Start der Vorbereitung fehlen
© getty
Sebastian Jung wird dem VfL Wolfsburg zum Start der Vorbereitung fehlen

Trainer Dieter Hecking würde eine weitere Bindung seines Vorgesetzten beim Tabellenzweiten der Bundesliga begrüßen. "Wenn Klaus hier verlängert, dann ist das gut für den VfL", sagte der Coach, der Ende 2012 wenige Wochen nach Allofs zum VfL gestoßen war.

Aufsichtsratsboss Francisco Javier Garcia Sanz hatte im kicker bereits gesagt, dass man mit Allofs bis 2018 verlängern wolle. Auch Hecking, dessen Vertrag ebenfalls bis 2016 läuft, solle langfristig gehalten werden.

Halten wollen die "Wölfe" auch Mittelfeldspieler Aaron Hunt, der Hecking zuletzt wegen zu geringer Einsatzzeiten kritisiert und schon eine Rückkehr zu Werder Bremen ins Spiel gebracht hatte.

Neuzugang Xizhe Zhang erstmals im Training

"Von unserer Seite gibt es überhaupt keine Veranlassung, ihn ziehen zu lassen", sagte Allofs. Der Manager räumte aber auch ein, dass Hunts Unzufriedenheit auf die Stimmung schlagen könnte. "Die Gefahr besteht immer. Es ist unsere Aufgabe, ihn auf den richtigen Weg zu führen", sagte der 58-Jährige.

Zum Start der Vorbereitung musste Hecking auf Rechtsverteidiger Sebastian Jung und Angreifer Ivica Olic verzichten. Jung hat sich eine fiebrige Mandelentzündung eingehandelt und vier Kilo abgenommen. Olic hat sich im Kroatien-Urlaub bei seinem Sohn angesteckt und musste seine Rückkehr nach Deutschland wegen Fiebers verschieben.

Erstmals am Training teil nahm der chinesische Mittelfeldspieler Xizhe Zhang, den der VfL Mitte Dezember für zweieinhalb Jahre unter Vertrag genommen hatte. Der 23-Jährige wirkte bei seinem ersten Trainingsauftritt etwas nervös und hatte stets einen Dolmetscher an seiner Seite.

"Es ist eine große Herausforderung"

"Es ist eine große Herausforderung für uns alle, ihn zu integrieren", sagte Hecking über den Asiaten. Kritiker hatten Zhang als PR-Gag bezeichnet, der nur geholt wurde, um die Marke VW im Reich der Mitte bekannter zu machen. "Wir sind alle gespannt, erwarten von ihm aber keine Wunderdinge", so Hecking.

Die Niedersachsen bestreiten vom 11. bis zum 18. Januar ein Trainingslager in Südafrika (Kapstadt und Port Elizabeth). Testspiele sind gegen Ajax Cape Town (14.1. in Kapstadt), Chippa United (18.1. in Port Elizabeth) und gegen den Zweitligisten Karlsruher SC geplant.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

wird geladen...
Bundesliga-Winterfahrpläne 2014/15


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.