Fussball

Bayern holt Leverkusens Broich

Von Adrian Bohrdt
Elf Jahre stand Broich bei Leverkusen unter Vertrag
© getty

Der FC Bayern verstärkt sich weiter und hat nach zahlreichen früheren Versuchen Fitnessexperte Dr. Holger Broich verpflichtet. Der 39-Jährige arbeitete zuvor elf Jahre lang bei Bayer Leverkusen und ist nach dem technischen Direktor Michael Reschke der zweite Fachmann, den Bayer in diesem Sommer an die Münchner verlor.

Wie die "Bild" berichtet, wird Broich neuer Leistungsdiagnostiker beim FC Bayern und koordiniert die komplette Fitness-Abteilung. Darüber hinaus soll er als Schnittstelle zwischen Trainer Pep Guardiola und Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt fungieren.

Zuletzt soll es zwischen den beiden leicht gekriselt haben, weil sich Guardiola eine medizinische Betreuung an der Säbener Straße wünsche. Die Praxis des Bayern-Arztes liegt allerdings in der Münchner Innenstadt.

Völler nimmt es sportlich

Bereits drei Mal wollte Bayern den Fitnessexperten verpflichten, zuletzt Anfang 2013. Im vierten Versuch klappte es schließlich, Leverkusens Sportchef Rudi Völler zeigte sich sportlich: "Er hat sich das verdient. Gute Arbeit weckt Begehrlichkeiten, aber wir haben trotzdem ein gutes Verhältnis zu den Bayern."

Schon am Dienstag hatte Broich seinen ersten Arbeitstag an der Säbener Straße, in Leverkusen hat indes Oliver Bartlett den vakanten Posten übernommen. Der neue Trainer Roger Schmidt hatte den 45-Jährigen aus Salzburg mitgebracht, Bartlett war zuvor bereits Athletik- und Fitnesstrainer bei Borussia Dortmund sowie der deutschen Nationalmannschaft.

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung