Mittwoch, 05.03.2014

Festhalten an Schneider

Müller: "Die richtige Entscheidung"

Neben Fredi Bobic und Franz Beckenbauer äußerte sich auch Aufsichtsrats-Mitglied Hansi Müller vom VfB Stuttgart über die Causa Thomas Schneider. Er verteidigte das Festhalten am Trainer.

Thomas Schneider soll auch nach der achten Niederlage in Folge das Ruder herumreißen
© getty
Thomas Schneider soll auch nach der achten Niederlage in Folge das Ruder herumreißen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Die Situation ist bitter ernst, aber bei weitem nicht aussichtslos. Für den Samstag haben wir die richtige Entscheidung getroffen, dass Thomas Schneider Trainer ist", sagte der Ex-Nationalspieler, dessen Klub zuletzt eine historische Niederlagenserie von acht Pleiten in Folge hinnehmen musste, mit Blick auf das "Endspiel" Schneiders am Samstag gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig.

VfB-Sportdirektor Fredi Bobic äußerte vor dem Länderspiel in Stuttgart gegen Chile im Mercedes-Sportpresseclub, dass es ihm trotz der Kritik an seiner Person "persönlich sehr gut" gehe. Franz Beckenbauer gab zu Protokoll, dass er mit den Schwaben "leide und die Daumen drückt". Der frühere VfB-Torjäger Giovanne Elber zeigte sich optimistisch: "Eine bessere Phase wird schon kommen."

Thomas Schneider im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse stand bei den Bremern wieder auf dem Platz

Kruse-Comeback beim SVW, Darmstadt zerlegt VfB

Neuer VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

VfB-Trainer Wolf: "Ohne Klopp wäre ich nicht hier"

Kevin Großkreutz wechselte in den letzten drei Jahren dreimal den Verein

Nächster Rückschlag für Großkreutz


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.