Donnerstag, 06.03.2014

VfB bindet Talent bis 2018

Werner verlängert in Stuttgart

Timo Werner feiert am Donnerstag seinen 18. Geburtstag - und der VfB Stuttgart beschenkt seinen Youngster mit seinem ersten Profivertrag. Werner unterschreibt für vier Jahre bei den Schwaben und wird damit deutlich mehr verdienen als zuletzt.

In der laufenden Saison erzielte Timo Werner vier Tore für den VfB Stuttgart
© getty
In der laufenden Saison erzielte Timo Werner vier Tore für den VfB Stuttgart

Wie der VfB Stuttgart am Donnerstag bestätigte, hat Werner einen Vertrag bis 2018 unterschrieben. Der Kontrakt bei den abstiegsbedrohten Stuttgartern, der den bisherigen, bis 2015 datierten Fördervertrag ablöst, soll laut Informationen der "Bild" für die 1. und 2. Bundesliga Gültigkeit besitzen.

Auch in der Gehaltsklasse soll Werner spürbar aufsteigen. Das Blatt berichtet von einem Jahresgehalt von knapp einer Million Euro, auch eine jährliche Aufstockung soll im neuen Vertrag verankert sein. Bislang verdiente Werner 125.000 Euro pro Jahr.

Bobic: "Herausragende Anlagen"

Tippspiel

"Der VfB ist mein Verein, schon von klein auf. Deshalb bin ich sehr glücklich über diesen Vertrag. Ich habe beim VfB alle Jugendmannschaften durchlaufen und fühle mich hier einfach sehr wohl. Ich möchte weiter dazulernen und bin froh, dass ich das in meinem Verein tun kann", wird Werner auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Auch Sportvorstand Fredi Bobic freut sich über den Coup: "Es war immer unser Plan, dass wir Timo behutsam aufbauen und ihm Zeit bei seiner Entwicklung geben wollen. Er hat herausragende Anlagen und seine Stärken sind vor allem seine Schnelligkeit und sein Torinstinkt. Timo ist ein junger Profi und er macht das in seinem ersten Jahr als Bundesligaprofi sehr ordentlich. Wir wollen ihn bestmöglich auf seinem Weg unterstützen und sind sicher, dass wir an ihm noch viel Freude haben werden."

BVB und Wölfe mit Interesse

Mit dem finanziell aufgewerteten Kontrakt sollen auch Interessenten abgewimmelt werden. In den letzten Monaten sollen unter anderem Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg ihr Interesse an dem Senkrechtstarter hinterlegt haben.

Der gebürtige Stuttgarter wurde in der Jugend bei den Schwaben ausgebildet und feierte am 2. Spieltag der laufenden Bundesliga-Saison sein Debüt für den VfB. Durch seinen Einsatz gegen Leverkusen (0:1) avancierte Werner mit 17 Jahren und 164 Tagen zum jüngsten VfB-Debütanten aller Zeiten. Es folgten 20 weitere Einsätze, bei denen er mit vier Toren und vier Vorlagen zu überzeugen wusste.

Alle Infos zu Timo Werner

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.