Zweithöchster Umsatz der Klubgeschichte

Schalke präsentiert Jahresbilanz

SID
Freitag, 14.03.2014 | 18:24 Uhr
Seit 1993 ist Peter Peters bei Schalke 04
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mit dem zweithöchsten Umsatz seiner Vereinsgeschichte hat Schalke 04 das Geschäftsjahr 2013 abgeschlossen. Die Bilanz der Königsblauen weist per Stichtag 31. Dezember einen Umsatz von 206,8 Millionen Euro aus.

Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Erlössteigerung von 16,1 Millionen Euro, die im Wesentlichen auf höhere Einnahmen bei Transfers, im Sponsoring und medialen Verwertungsrechten basieren. Als Verbindlichkeiten stehen 178,3 Millionen Euro zu Buche.

Das operative Ergebnis vor außerordentlichen Aufwendungen konnte 2013 um mehr als das Doppelte von 8,8 auf 19,9 Millionen Euro gesteigert werden. Als wirtschaftliches Ergebnis erreichte der Traditionsklub im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 500.000 Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Minus von 8,9 Millionen Euro verzeichnet wurde.

Verbindlichkeiten leicht gestiegen

Die Verbindlichkeiten stiegen durch die Nachplatzierung der Mittelstandsanleihe zur Zwischenfinanzierung der UEFA-Gelder und die teilweise Fremdfinanzierung der Reparaturen am Dach der Arena leicht auf 178,3 Millionen Euro. Für das laufende Jahr geht Schalke jedoch von einer Reduzierung der Verbindlichkeiten aus.

"Der FC Schalke 04 wird auch 2014 im Sinne seiner formulierten Ziele an der Entwicklung des Vereins weiterarbeiten. Das heißt insbesondere, sich unter der Prämisse von wirtschaftlicher Stabilität nachhaltig unter den Top drei Vereinen in Deutschland zu etablieren", erläuterte Finanzvorstand Peter Peters: "Dazu gehören mittelfristig ein ausgeglichenes Ergebnis, die nachhaltige Steigerung der Umsatzerlöse und die Senkung der Finanzverbindlichkeiten ebenso wie die weitere Integration von hochtalentierten Nachwuchsspielern aus unserer Knappenschmiede in den Kader."

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung