Green entscheidet sich für die USA

SID
Mittwoch, 19.03.2014 | 11:43 Uhr
Julian Green kam in der laufenden Saison bislang nur in Bayern Reservemannschaft zum Einsatz
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

US-Coach Jürgen Klinsmann hat via "Twitter" bekanntgeben, Julian Green in Zukunft für die Nationalmannschaft der USA auflaufen wird. Damit entschied sich der Nachwuchsspieler des FC Bayern München gegen ein Engagement beim DFB-Team.

"Es war natürlich eine schwierige Entscheidung, die ich lange mit meiner Familie diskutiert habe", sagte der 18-Jährige, der bei der FIFA einen entsprechenden Antrag gestellt hat.

US-Coach Jürgen Klinsmann zeigte sich begeistert, künftig auf den Offensivspieler des deutschen Rekordmeisters zurückgreifen zu können: "Es ist super, dass er sich so entschieden hat. Er hat großes Talent und eine glänzende Zukunft vor sich."

Der in Florida geborene Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners war zuletzt schon von Klinsmann in das Aufgebot des deutschen WM-Gruppengegners berufen worden. Beim Test-Länderspiel gegen die Ukraine am 5. März war Green allerdings noch nicht spielberechtigt, er trainierte nur mit.

Nun erhielt Green erneut eine Einladung für das WM-Vorbereitungsspiel der USA am 2. April in Glendale/Arizona gegen Mexiko. Da dies kein offizieller FIFA-Termin ist, holte sich Klinsmann die Freigabe für den Angreifer des FC Bayern persönlich beim Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Er wolle sich "bei Rummenigge und dem FC Bayern für die Unterstützung bedanken", sagte Klinsmann deshalb.

Der Traum von der WM

Green träumt nun sogar von einer Teilnahme an der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli). Dies wäre "der Wahnsinn. Aber dafür muss ich weiter sehr hart trainieren."

Bisher hat Green noch kein Bundesligaspiel für die Münchner bestritten. In der Champions League war er im Gruppenspiel der Bayern in Moskau (3:1) in der 88. Minute eingewechselt worden.

Alle Infos zu Julien Green

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung