Montag, 17.02.2014

Personalplanung in der Hauptstadt

Hertha will Bellarabi

Hertha BSC sucht nach Verstärkungen für seine rechte Offensivposition und hat offenbar weiterhin Karim Bellarabi im Visier. Der von Bayer Leverkusen an Eintracht Braunschweig ausgeliehene Youngster soll schon vor der Saison ein Thema in der Hauptstadt gewesen sein.

Karim Bellarabi soll zukünftig in der Hauptstadt für Wirbel sorgen
© getty
Karim Bellarabi soll zukünftig in der Hauptstadt für Wirbel sorgen

Wie der "Kicker" berichtet, wünscht sich Hertha-Trainer Jos Luhukay mehr Konstanz für die Offensive. Mit Sami Allagui (sieben Saisontore) sei Luhukay zwar zufrieden, dennoch will die Hertha offenbar nachlegen und soll dabei Bellarabi im Visier haben.

Laut der "Berliner Zeitung" war die Hertha bereits im Juni 2013 an dem 23-Jährigen dran, damals aber verlieh Bayer den Rechtsaußen an Braunschweig. Nach der Saison kehrt Bellarabi nach Leverkusen zurück, laut dem "Kicker" hoffen die Verantwortlichen auf der Hauptstadt, dass Bayer nicht ausreichend Verwendung für den gebürtigen Berliner hat.

Ndjeng soll bleiben

Unabhängig von einer Verpflichtung Bellarabis, der bei Leverkusen noch bis 2015 unter Vertrag steht, soll Marcel Ndjeng einen neuen Kontrakt in Berlin erhalten.

Der auslaufende Vertrag des Rechtsverteidigers, der auch rechts offensiv ausprobiert wurde, würde sich bei 25 Einsätzen automatisch um ein Jahr verlängern. Trotz erst neun Ligaeinsätzen planen die Berliner aber offenbar weiter mit dem 31-Jährigen.

Alles zur Hertha findet ihr hier

Adrian Bohrdt

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.