Nach Spitzenspiel gegen Bayern

Berthold: Bayer hat enttäuscht

Von Marco Heibel
Montag, 07.10.2013 | 14:43 Uhr
Thomas Berthold war vom Auftritt der Bayer-Elf enttäuscht
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der 1990er Weltmeister Thomas Berthold hat Bayer Leverkusen trotz des 1:1 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Nach Ansicht des 48-Jährigen kann nur Borussia Dortmund auf lange Sicht mit der Guardiola-Elf mithalten.

"Die Erwartungen waren groß. Bayer als Stoppschild für Bayern. Doch die Leverkusener konnten dem Rekordmeister nicht mal ansatzweise Paroli bieten. Sie enttäuschten auf ganzer Linie, wirkten kraft- und mutlos", schrieb Berthold in seiner Kolumne im "Kicker".

Stattdessen habe der FC Bayern trotz der Punkteteilung seine Vormachtstellung unterstrichen: "Das war ein Zweiklassenunterschied. Nur der glänzende Leno und die schlechte Chancenverwertung der Bayern sorgten für das Ausbleiben eines Debakels für Bayer."

Lob für Flexibilität unter Guardiola

Berthold imponiert besonders die neue Beweglichkeit der Spieler im System Guardiola: "Früher, mit einem Mandzukic oder Gomez in vorderster Front, war der FC Bayern viel leichter auszurechnen." Heute könne "jeder Einzelne für eine Überraschung sorgen".

An einen Alleingang der Roten glaubt der Ex-Bayer (1991 bis 1993) allerdings nicht: "Auch Dortmund hat einen Toptrainer und ein Topteam und ist auf dem Weg, sich als zweite Macht des deutschen Fußballs auch international zu etablieren. Für alle anderen wird es langfristig gesehen immer schwerer."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung