Samstag, 05.10.2013

Bremen-Keeper widerlegt Spekulationen

Mielitz: "Kann den Druck aushalten"

Sebastian Mielitz von Werder Bremen hat eingestanden, durch die öffentliche Kritik sowie den Spekulationen um eine Rückholaktion von Tim Wiese unter enormem Druck gestanden zu haben. Er habe aber bewiesen, auch unter erschwerten Bedingungen konstant gute Leistungen abrufen zu können.

Werders Schlussmann Sebastian Mielitz hat seine Standfestigkeit bewiesen
© getty
Werders Schlussmann Sebastian Mielitz hat seine Standfestigkeit bewiesen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich bin schon vergangene Saison von Medien in Frage gestellt worden. Ich habe gelernt, damit umzugehen und weiß, wie ich das betrachten muss", sagte der 24-Jährige in einem "Bild"-Interview.

Es habe "großer Druck" auf ihm gelastet, doch er habe bewiesen, dass er auch sich unter erschwerten Bedingungen auf seine Leistung konzentrieren könne.

Sowohl die Familie als auch der Klub hätten ihm in dieser schweren Zeit beigestanden: "Da habe ich viel positive Resonanz bekommen. Und das Vertrauen vom Verein war wichtig." Am Ende sei er "gestärkt" aus der Situation hervorgegangen.

Tippspiel

"Stecke in einer Schublade"

Den Vorwurf, er sei nicht extrovertiert genug, kann Mielitz nicht nachvollziehen und fühlt sich falsch beurteilt. Er sei in eine "Schublade" gesteckt worden und müsse weiter durch Leistung dagegen angehen.

Angesichts seines im Sommer auslaufenden Vertrags hat er keine Eile, baut aber auf seinen aktuellen Arbeitgeber: "Ich werde keinen Druck auf den Verein aufbauen. Meine Tür steht auf, wenn Werder mit mir sprechen will. Der Klub wird sicher mein erster Ansprechpartner sein und ich wünsche mir, dass es hier für mich weiter geht."

2006 war Mielitz aus der Jugend von Energie Cottbus in die U17 der Werderaner gewechselt. Insgesamt hat er 62 Bundesliga-Spiele für die Bremer bestritten.

Sebastian Mielitz im Steckbrief

Arne Behr
Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse und Fin Bartels brachten Werder gegen die Hertha früh auf die Siegerstraße

Blitzstart reicht Werder zu Sieg gegen Hertha

Er kann es einfach nicht lassen: Claudio Pizarro steht mit 38 Jahren offenbar vor einer weiteren Saison im Werder-Dress

Medien: Pizarro will noch eine Saison in Bremen bleiben

Serge Gnabry spielt bei Werder Bremen eine starke Saison

Medien: Bayern im Gnabry-Poker aus dem Rennen


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.