Nach Unentschieden gegen Nürnberg

Allofs und Hecking bitten Team zum Rapport

Von Thomas Jahn
Mittwoch, 03.04.2013 | 00:23 Uhr
Hecking und Allofs nahmen sich die VfL-Mannschaft nach dem erneuten Unentschieden zur Brust
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg haben Trainer Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs deutliche Worte an die Mannschaft des VfL Wolfsburg gerichtet. Für die emotionale Ansprache des Führungs-Duos in den Katakomben der Volkswagen-Arena wurde am Dienstag sogar das geplante Mannschaftstraining gestrichen.

"Wir sind alle beseelt von dem Gedanken, Erfolg zu haben. Insofern steckt viel Energie und Emotion darin, die sich dann auch mal in der Lautstärke entlädt", wird Allofs auf der Klub-Website zitiert. Bei der gemeinsamen Analyse des Nürnberg-Spiels und der anschließenden Brandrede soll zwar ein lauter Umgangston geherrscht haben, jedoch seien auch positive Szenen gezeigt worden.

"Ich habe nicht den Eindruck, dass hier jemand nicht will. Es ist vielmehr so, dass einige vielleicht nicht wissen, wie sie wollen sollen. Deswegen muss man solche Gespräche immer wieder führen - vielleicht nicht jedes Mal in dieser Ausführlichkeit", erklärte Allofs weiter.

"Richtigen Schlüsse ziehen"

Auch Wölfe-Kapitän Diego Benaglio äußerte sich zum kleinen Krisengipfel der Mannschaft. "Ich gehe davon aus, dass sich jeder einzelne die Worte nochmal durch den Kopf gehen lässt." Der Keeper weiter: "Wichtig ist, dass wir die richtigen Schlüsse daraus ziehen und sofort anfangen, die Dinge, die angesprochen wurden, umzusetzen."

Die Wolfsburger konnten nur eins ihrer letzten sechs Ligaspiele gewinnen und kamen gegen Fortuna Düsseldorf und den Club zuletzt jeweils nicht über ein Remis hinaus. Die Niedersachsen belegen in der Bundesliga derzeit Tabellenrang zwölf. Am kommenden Samstag tritt der VfL bei Bayer Leverkusen an.

Alles zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung