Erwin Staudt: Kein Comeback als VfB-Präsident

Von Marco Heibel
Dienstag, 23.04.2013 | 13:45 Uhr
Erwin Staudt war bis 2011 VfB-Präsident, möchte diesen Job aber nicht noch einmal machen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Erwin Staudt schließt eine zweite Präsidentschaft beim Bundesligisten VfB Stuttgart aus. Der Wirtschaftsmanager möchte seiner ersten Amtszeit, die von 2003 bis 2011 währte, keine weitere hinzufügen. Aufsichtsratschef Dieter Hundt sucht nun fieberhaft nach Alternativen.

"Ich habe immer erklärt, dass das nicht meine Absicht ist. Und diese Entscheidung werde ich auch hundertprozentig nicht rückgängig machen", sagte Staudt der "Stuttgarter Zeitung". Auch wenn er sich geehrt fühle, sei das "definitiv nicht das, was ich machen möchte", so Staudt weiter.

Der 65-Jährige galt als Top-Kandidat für die Nachfolge von Gerd Mäuser, der Mitte April nach knapp zweijähriger Amtszeit seinen Rücktritt zum 3. Juni angekündigt hatte.

Bis zur Mitgliederversammlung am 22. Juli muss der Aufsichtsrat um seinen Vorsitzenden Dieter Hundt nun mindestens einen neuen Kandidaten präsentieren. Dessen Plan sah nach Informationen der Zeitung vor, Staudt zwei Jahre lang in seiner alten Rolle wieder einzusetzen und solange einen Nachfolger einzuarbeiten.

VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung