Fink optimistisch

Van der Vaart "klar in der Birne"

SID
Dienstag, 23.04.2013 | 12:12 Uhr
Rafael van der Vaart war gegen Fortuna Düsseldorf bestens gelaunt und erzielte zwei Treffer
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Thorsten Fink vom Hamburger SV geht optimistisch in den Saison-Endspurt. "Wir sind auf dem richtigen Weg", sagte Fink der "Hamburger Morgenpost".

Nach zuletzt zwei Siegen hintereinander rangiert der HSV vier Spieltage vor dem Ende auf dem achten Platz. Der Rückstand auf die Europa League beträgt einen Punkt, zu Champions-League-Platz vier sind es zwei Zähler.

Der ehemalige HSV-Trainer Huub Stevens ist von einer Europacup-Teilnahme der Norddeutschen überzeugt. Der HSV lande am Ende der Saison "in der Europa League. Die Mannschaft scheint intakt. Es herrscht wieder positive Stimmung. Das passt", sagte der Niederländer dem Hamburger Abendblatt.

Van der Vaart neuer Kapitän

Der Schlüssel liege laut Stevens in der Ernennung Rafael van der Vaarts zum Kapitän. "Rafael ist schon sportlich ein Leitwolf, der junge Leute wie Heung-Min Son führt. Durch einen van der Vaart in der Verantwortung trittst du innerhalb der Mannschaft einfach etwas los, weil alle auf ihn hören", sagte Stevens. Mit dem niederländischen Nationalspieler hatte es zuletzt zwei Siege gegeben. Beim 2:1 gegen Düsseldorf am vergangenen Wochenende traf der Spielmacher doppelt.

Auch van der Vaart sieht sein Formtief als überwunden an. "Ich muss klar in der Birne sein. Das macht bei mir gute 90 Prozent aus", sagte der 30-Jährige der Bild-Zeitung. Der Mittelfeldspieler sei "nicht der flinkeste Spieler auf dem Rasen, deshalb muss ich im Kopf schneller schalten". Van der Vaart sieht einen Grund für seine Leistungssteigerung in der Liaison mit Sabia Boulahrouz. "Verliebt bin ich noch stärker. Die neue Liebe gibt mir Kraft, beflügelt mich", sagte der HSV-Star.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung