Trotz zahlreicher Abgänge

Freiburg-Boss von Wiederaufbau überzeugt

Von Martin Grabmann
Freitag, 26.04.2013 | 11:29 Uhr
Freiburg-Präsident Fritz Keller blickt trotz der Abgänge positiv in die Zukunft
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der SC Freiburg kämpft am Ende der erfolgreichen Saison darum, den Kader zusammenzuhalten. Obwohl mit Johannes Flum, Jan Rosenthal, Daniel Caligiuri sowie Max Kruse vier Abgänge bereits feststehen und Sportdirektor Dirk Dufner zu Hannover 96 wechselte, glaubt Präsident Fritz Keller an eine erfolgreiche Zukunft.

"Natürlich tut es weh, gute Spieler zu verlieren. Aber: Bis auf einen haben ja alle finanziell ordentlich was da gelassen", betonte Keller im Interview mit "Bild" hinsichtlich der 7,2 Millionen Euro Ablöse, die der SC kassiert.

Dass nicht alle Spieler gehalten werden können, sei aus finanziellen Gründen nicht zu vermeiden: "Mit den unteren Sechs in der Liga können wir mittlerweile mithalten, mit den oberen vermutlich nie."

Trotzdem sollen die umworbenen Julian Schuster und Matthias Ginter im Breisgau bleiben, solange keine "utopischen Summen" aufgerufen werden: "Wir haben es selbst in der Hand."

Auch die bislang fehlenden Neuzugänge gehörten zur Strategie: "Unser Motto: 'Qualität vor Geschwindigkeit'. Wir gehen bei allen, die wir wollen und die zu uns passen, davon aus, dass wir sie kriegen. Es gibt viele Talente, die gerne beim SC Freiburg spielen wollen", so Keller.

Infrastruktur soll verbessert werden

Neben Neuzugängen soll das durch die verkauften Spieler gewonnene Geld auch in langfristige Projekte investiert werden: "Wir müssen unbedingt unsere Infrastruktur verbessern. Sonst fahren wir auf Dauer mit einem Klapprad bei einem Mountainbike-Rennen mit."

Über den Wechsel von Sportdirektor Dufner zu Ligakonkurrent Hannover 96 als Nachfolger von Jörg Schmadtke wollte sich der Freiburg-Präsident dagegen nicht näher äußern. "Dirk Dufner hat hier gute Arbeit geleistet - und ist jetzt in Hannover. Mehr gibt es nicht zu sagen", erklärte der 56-Jährige.

Der SC Freiburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung