Hildebrand vermisst "Galligkeit"

Schalke: Horst Heldt ist stinksauer

Von Marco Nehmer
Sonntag, 21.04.2013 | 16:49 Uhr
Horst Heldt war nach dem blutleeren Auftritt der Schalker Mannschaft sauer auf die magere Leistung
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der FC Schalke 04 hat durch die Niederlage bei Eintracht Frankfurt einen Big Point im Kampf um Europa verpasst. Noch liegen die Knappen auf Platz vier, aber schon am nächsten Spieltag könnte Schalke komplett aus den internationalen Rängen rutschen. Die Verantwortlichen sind nach der mageren Leistung sauer.

"Ich stelle mich jetzt darauf ein, dass wir nächste Saison jeden Dienstag und Mittwoch auf Freundschaftsspiel-Tour gehen", sagte Manager Horst Heldt nach dem Spiel sarkastisch und befand: "Wenn wir die Konsequenz nicht wiederfinden, werden wir bis zum Ende aus den Europapokal-Plätzen rausrutschen."

Der Auftritt der eigenen Mannschaft gegen den Europa-Konkurrenten gefiel der sportlichen Führung gar nicht. "Die letzten 70 Minuten war meine Mannschaft nicht mehr bereit, die weiten Wege zu gehen", so Trainer Jens Keller, der damit sagte: Nur 20 Minuten wurde sein Team den Ansprüchen gerecht.

Heldt wurde deutlicher als sein Coach und nahm hinsichtlich der Leistung kein Blatt vor den Mund. "Was soll ich zu so einem Auftritt sagen? Entweder man will was oder man will nichts", so der Manager, der zu dem Schluss kam: "Anscheinend wollen wir nichts."

Hildebrand vermisst "Galligkeit"

Torwart Timo Hildebrand vermisst bei seiner Mannschaft die nötige Verbissenheit und Entschlossenheit im Kampf um die Champions-League-Teilnahme. "Ich will mich jetzt nicht hier hinstellen und irgendwie draufhauen und Kollegen kritisieren, aber es fehlt einfach diese Gier, diese Galligkeit, die einfach die Mannschaften haben, die über uns stehen", sagte der Keeper am Sonntag.

Er resigniere allerdings nicht. "Ich hoffe, dass wir das Ruder rumreißen und nicht, dass wir erst immer einen Arschtritt brauchen, um dann wieder eine gute Leistung zu bringen", betonte Hildebrand.

Timo Hildebrand im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung