Transferpoker um Hamburger Sturm-Talent

Frank Arnesen will Son nicht verkaufen

SID
Montag, 15.04.2013 | 15:20 Uhr
Trotz finanzieller Probleme will Frank Arnesen bei Heung-Min Son an die Schmerzgrenze gehen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Sportdirektor Frank Arnesen vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV will Sturm-Talent Heung-Min Son nicht in diesem Sommer verkaufen. "Son ist mit seinen 20 Jahren einer der Spieler, die wir gerne behalten wollen", sagte Arnesen im NDR Sportclub. Coach Thorsten Fink drängt derweil auf eine baldige Verlängerung.

Trotz eines drohenden Verlustes in zweistelliger Millionenhöhe des HSV kündigte der Däne an, beim Südkoreaner bis "an die Schmerzgrenze" zu gehen.

"Er hat noch einen Vertrag für ein Jahr, und wir haben auch noch kein Angebot von anderen Vereinen. Wir sind eigentlich in einer sehr guten Phase mit ihm und seiner Vertragsverlängerung", sagte Arnesen: "Deshalb bin ich positiv, dass wir mit ihm für eine lange Periode verlängern werden."

Doppelpack gegen Mainz

Nach dem Doppelpack des Angreifers beim 2:1 in Mainz am Samstag hatte Trainer Thorsten Fink den Druck auf Arnesen erhöht. "Wir müssen sehen, dass wir jetzt schnell verlängern. Dann hat er Ruhe", sagte der 45-Jährige.

Zuletzt war immer wieder über das Interesse englischer Topklubs spekuliert worden, insbesondere Tottenham und Liverpool sollen die Fühler nach dem elffacher Bundesliga-Saisontorschützen ausgestreckt haben. Son hatte angekündigt, noch im April eine Entscheidung über seine Zukunft zu treffen.

Fink: "Dann hat er Ruhe"

Thorsten Fink bescheinigte ihm auf der Pressekonferenz nach der Partie "enorme Qualitäten" und "riesiges Potential". Aus diesem Grund forderte der Trainer gleichzeitig schnelles Handeln seitens der Vereinsführung: "Wir müssen jetzt zusehen, dass wir mit ihm verlängern."

Der HSV-Coach weiß um das große Interesse am koreanischen Angreifer und will die Spekulationen mit einer schnellen Einigung möglichst bald vom Tisch schaffen. Dies sei auch im Interesse des Spielers: "Dann hat er Ruhe."

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung