Nach dem Abgang von de Bruyne

Hunt fordert Verstärkungen bei Werder

Von Martin Grabmann
Samstag, 06.04.2013 | 12:20 Uhr
Kann den Abgang von Kevin De Bruyne verstehen, aber fordert adäquaten Ersatz: Aaron Hunt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Nach dem feststehenden Abgang von Kevin De Bruyne hat Werder Bremens Aaron Hunt einen gleichwertigen Ersatz gefordert. Zudem setzte sich der Mittelfeldspieler für die Verpflichtung von erfahrenen Führungsspielern ein.

"Es ist ein Verlust, aber das wirft uns nicht um", erklärte Hunt im Interview mit "Bild". Die Entscheidung des Belgiers sei zudem nicht überraschend gekommen: "Dass er international spielen und Chelsea ihn zurück haben will, ist logisch. Jetzt gilt es für Werder, einen möglichst gleichguten Ersatz zu finden."

Dabei richtete der 26-Jährige einen Appell an Sportdirektor Thomas Eichin, die Transferpolitik der Bremer zu verbessern: "Vereine wie Hannover oder Mainz haben aufgeholt. Wir haben dagegen viele Leistungsträger verloren und nicht immer gleichwertig ersetzen können."

Nicht nur mit jungen Spielern

Der aktuelle Trend, sich auf junge Spieler zu konzentrieren, sei nicht immer die beste Lösung. "Ein, zwei ältere Spieler würden uns helfen. Die Mischung muss stimmen. Nur mit jungen Spielern geht es nicht. Das hat man in dieser Saison gesehen. Wir spielen eine schlechte Saison", gab Hunt zu.

Am Samstagnachmittag empfängt die Mannschaft von Thomas Schaaf den FC Schalke: "Wenn wir gewinnen, können wir uns von unten absetzen. Das könnte für den Rest der Saison einen Schub geben."

Die Bremer belegen nach 27 Spieltagen mit derzeit 31 Punkten lediglich Platz 14.

Der Kader des SV Werder in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung