FC Bayern: Rekordsaison mit Ankündigung

Von Fatih Demireli
Samstag, 06.04.2013 | 23:13 Uhr
Früheste Meisterschaft der Bundesliga-Geschichte: Der FC Bayern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der FC Bayern München ist zum 23. Mal Deutscher Meister - noch nie stand ein Titelgewinner im deutschen Profi-Fußball so früh fest. Den Grundstein für den ersten Bundesliga-Titel seit zwei Jahren legten die Münchener noch in den Startlöchern. Eine Saison voller Rekorde, aber auch mit Zwischentönen. SPOX blickt zurück.

2. Juli 2012: Matthias Sammer neuer Sportchef

Die Europameisterschaft 2012 war gerade zu Ende gegangen, Spanien bejubelte seinen Titel, Deutschland haderte immer noch mit Mario Balotelli. Die EM war hierzulande aber mit einem Schlag vergessen: Der FC Bayern verkündete die Verpflichtung von Matthias Sammer als neuem Sport-Vorstand, zeitgleich gab der Rekordmeister die Trennung von Christian Nerlinger als Sportdirektor bekannt. Ein Paukenschlag. Sammer, der den Aufschwung des deutschen Fußballs entscheidend mitgeprägt hatte, sollte nun den FC Bayern auf Vordermann bringen, der noch die Wunden des verlorenen Champions-League-Endspiels gegen den FC Chelsea und von zwei weiteren Vizetiteln leckte. Bei der Vorstellung nannte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge Sammer "das Herzstück des FC Bayern". Es stellte sich alsbald als Tatsache heraus.

Juli 2012: Das erste Trainingslager

Wie jedes Jahr bereiste der FC Bayern den Gardasee, um sich auf die Saison vorzubereiten. Mit an Bord war der eben verpflichtete Mario Mandzukic, aber auch Arjen Robben, Sorgenkind und Buhmann der abgelaufenen Saison. Während sich Sammer um das Seelenheil des eitlen Niederländers kümmerte, war Jupp Heynckes - wohl auch angestachelt von der Sammer-Verpflichtung - voller Tatendrang. Es ging sogar soweit, dass der Bayern-Coach während einer Einheit einen Muskelfaserriss erlitt. Es war nicht der einzige Hinweis darauf, dass Heynckes eine andere Gangart hinlegen sollte. Auch verbal teilte Heynckes aus: Bei der Abschluss-Pressekonferenz sagte er in Bezug auf Sammer: "Ich habe mit spanischen Präsidenten zusammen leben müssen. Wissen Sie, wie schwer das ist? Da müssen Sie - im spanischen sagt man es so - Cojones haben."

12. August 2012: Der erste Titel

Die deutschen Nationalspieler waren inzwischen dazu gestoßen und die Münchener bereiteten sich mit viel Akribie und einigen Erfolgserlebnissen in den Tests auf die Saison vor. Eine wichtige Etappe war das 2:1 im Supercup gegen Borussia Dortmund. Zwar wurde das Spiel vorab zum Testspiel degradiert, aber die bayerische Vorstellung in der Allianz Arena war dann lange Zeit ein Feuerwerk: Schon nach elf Minuten führte der BVB-geschädigte FC Bayern mit 2:0. Robert Lewandowskis 2:1 machte es nur kurz spannend, verhinderte aber nicht das Ende der bayerischen Pleitenserie gegen Dortmund. Ganz nebenbei zeigte Mario Mandzukic, das er mehr als ein Ersatzkandidat für den verletzten Mario Gomez sein kann.

29. August 2012: Javi Martinez wechselt zum FC Bayern

Der FC Bayern hatte schon ein Bundesliga-Spiel und die erste DFB-Pokalrunde hinter sich, als Javi Martinez nach wochenlangen Spekulationen offiziell verpflichtet wurde. 40 Millionen Euro ließ sich Bayern den Spanier kosten: die festgeschriebene Ablösesumme, die die Münchener beim spanischen Verband hinterlegten. Während in Bilbao noch Wut herrschte, war Bayern der Königstransfer geglückt.

2. September 2012: Die erste Gala

Das 3:0 in Fürth am 1. Spieltag war eine trockene Pflichtnummer. Die erste Gala, der einige weitere in der Saison folgen sollten, zauberte der FC Bayern im ersten Heimspiel der Saison auf den Platz. Im Südwest-Schlager wurde der VfB Stuttgart mit 6:1 besiegt: Der wiedererstarkte Thomas Müller, Toni Kroos, Luiz Gustavo, Mario Mandzukic und Bastian Schweinsteiger erzielten die Tore. Javi Martinez gab sein 13-Minuten-Debüt. "Ich sehe das Potenzial, die Qualität, den gewissen Hunger der Mannschaft", sagte Schweinsteiger hinterher.

29. September 2012: Ein reinigendes Gewitter

Im Pokal weiter, in der Champions League der erste Sieg, dazu der Supercup und sechs Bundesliga-Erfolge am Stück: Friede, Freude Eierkuchen? Denkste. Matthias Sammer nahm sich nach dem 2:0 in Bremen die Mannschaft zur Brust, Lange Zeit sei es "ein richtiger Käse" gewesen, viele Spieler seien "lätschern" gewesen. Diese Kritik wiederholt er gerne, jeder sollte sie mitbekommen. Natürlich auch der Trainer, der die Sammer-Kritik aber nicht so stehen lassen wollte: "Mit der Form, Art und Weise war ich nicht einverstanden", sagte Jupp Heynckes angesäuert und legte einen "Populismus"-Vorwurf hinterher. Am Ende musste der Verein an der Säbener Straße gar zu einem Friedensgipfel laden. Ergebnis: Frieden. Aber auch Punktsieg Sammer, da Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß die Sprache des Sportchefs sprachen.

20. Oktober 2012: Der Startrekord

Am 8. Spieltag siegte der FC Bayern 5:0 in Düsseldorf. Es war der achte Sieg im achten Spiel und damit ein neuer Bundesliga-Startrekord. Insgesamt war es saisonübergreifend der elfte Sieg in Folge. Und: Jupp Heynckes feierte den 300. Sieg als Bundesliga-Trainer.

28. Oktober 2012: Die erste Niederlage

Während Fußball-Deutschland noch darüber rätselte, wer diesen FC Bayern schlagen sollte, übernahm diese Aufgabe ausgerechnet Bayer Leverkusen, das seit Oktober 1989 in München nicht gewonnen hatte. Die Werkself trat in der Allianz Arena dabei nicht so auf, als das man einen Sieg erwartet hätte. Dennoch: Das 2:1 war Bayerns erste - und bisher einzige - Niederlage der Saison und Rudi Völler freut sich, ab sofort nicht mehr über Marek Lesniak sprechen zu müssen.

1. Dezember 2012: Pleitenserie gegen Dortmund beendet

Die Bayern marschierten, standen als Herbstmeister schon fest. Das wichtigste Spiel des zweiten Halbjahres folgte aber am ersten Dezember-Tag: Vier Siege und zwei Meistertitel gingen in den letzten zwei Jahren an Borussia Dortmund - der Titel war eine Sache für das Saisonende, die Pleitenserie konnte sofort beendet werden: Letztlich wurde es ein 1:1 nach Toren von Toni Kroos und Mario Götze. Wirklich glücklich war man nicht darüber, zumal das Spiel von der schweren Verletzung Holger Badstubers überschattet wurde. Der Nationalverteidiger erlitt einen Kreuzbandriss. Saisonaus.

Seite 2: Die Rückrunde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung