Fussball

Schalke: Kein Angebot an Veh - kommt Olsen?

Von Marco Heibel
Morten Olsen könnte laut einem Medienbericht Jens Keller auf Schalke beerben
© getty

Nachdem sich der vermeintliche Wunschtrainer Armin Veh für eine Vertragsverlängerung in Frankfurt entschieden hat, dementiert Schalkes Manager Horst Heldt, konkrete Verhandlungen mit dem Eintracht Coach geführt zu haben. Zudem soll Morten Olsen in den Kandidatenkreis der Königsblauen gerückt sein.

"Wir haben mit Armin Veh keine Vertragsgespräche geführt, ihm kein konkretes Angebot gemacht", sagte Heldt gegenüber "Bild". Der Schalker Sportvorstand, der mit Veh bereits von 2006 bis 2008 beim VfB Stuttgart zusammengearbeitet hat, habe sich lediglich mit dem Frankfurter Trainer ausgetauscht, ob dieser sich eine Zusammenarbeit auf Schalke vorstellen könne, falls er bei der Eintracht nicht verlängern sollte.

Genau das hatte Veh am Montagvormittag zunächst mündlich getan, am Dienstag soll die Unterschrift unter den neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 erfolgen. Nach Informationen der Zeitung teilte er Eintrachts Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen seine Entscheidung mit den Worten mit: "Tut mir leid. Du musst mich noch ein Jahr weiter ertragen."

"Entscheidung des Herzens"

Über seinen Anwalt Christoph Schickhardt ließ Veh wenig später verlauten: "Das war eine Entscheidung des Herzens. Ich konnte meine Mannschaft einfach nicht alleine lassen."

An Vehs Verbleib beim Tabellenvierten der Bundesliga hatten mehrere Eintracht-Profis ihre Zukunft geknüpft. Angeblich soll nun der umworbene Rechtsverteidiger Sebastian Jung zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bereit sein.

Olsen angeblich neuer Kandidat auf Schalke

Beim FC Schalke 04 geht die Trainersuche für die kommende Saison nun weiter. Zu den bereits seit einiger Zeit gehandelten Kandidaten Roberto di Matteo, Mike Büskens und Interimstrainer Jens Keller soll laut "Bild" nun auch Morten Olsen hinzugekommen sein.

Der 63-Jährige trainiert aktuell die dänische Nationalmannschaft. Heldt möchte sich an den Spekulationen allerdings nicht beteiligen: "Wir werden erst etwas verkünden, wenn es eine Entscheidung gibt."

Morten Olsen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung