Fussball

Nürnbergs Timm Klose heiß begehrt

Von Adrian Bohrdt
Nürnbergs Timm Klose (l.) steht nach starken Leistungen bei einigen Bundesligisten auf dem Zettel
© getty

Der 1. FC Nürnberg läuft Gefahr, im dritten Jahr in Folge einen wichtigen Innenverteidiger zu verlieren. Timm Klose hat Angebote aus der Bundesliga und aus dem Ausland. Manager Martin Bader will davon aber nichts hören.

Bereits Mitte März meldeten Schweizer Medien, dass der FC Basel Interesse an Klose habe. Zwischen 2007 und 2009 spielte der 24-jährige Schweizer für die zweite Mannschaft der Basler.

Gegenüber der "Bild" bestätigte Klose jetzt aber noch weitere Interessenten: "Es haben sich andere Vereine, auch aus der Bundesliga, bei mir gemeldet." Klose war 2011 vom FC Thun zu den Franken gewechselt, in dieser Saison absolvierte er 25 Bundesligaspiele über 90 Minuten.

Geht Klose 2014 ablösefrei?

Nach Andreas Wolf 2011 und Philipp Wollscheid 2012 droht Nürnberg damit erneut der Abgang eines guten Innenverteidigers. Manager Bader bremste allerdings die Spekulationen: "Moment mal. Timm steht bis 2014 bei uns unter Vertrag. Wir sind nicht gezwungen, ihn zu verkaufen. Im schlimmsten Fall geht er 2014 eben ablösefrei."

Auch Klose sei derzeit nicht auf einen Wechsel aus: "Mein erster Ansprechpartner ist und bleibt der 1. FC Nürnberg. Ich habe diesem Verein unheimlich viel zu verdanken."

Timm Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung