Fussball

Medien: Marko Arnautovic darf im Sommer gehen

Von Nikolai Mende
Umbruch: Arnautovic soll verkauft werden - De Bruyne ist nur ausgeliehen
© getty

Werder Bremen plant im Sommer einen Umbruch im Kader. Zur Finanzierung soll der Verkauf von Marko Arnautovic und Innenverteidiger Sokratis Papastathopoulos in Betracht gezogen werden.

Wie die "Sport Bild" berichtet, wird der Bundesligist das laufende Geschäftsjahr mit einem erneuten Verlust von fünf bis sieben Millionen Euro abschließen. Trotzdem soll der Kader in allen Mannschaftsteilen verstärkt werden.

Zu diesem Zweck steht demnach der Verkauf von Spielern im Raum, die eine hohe Ablösesumme auf dem Transfermarkt generieren würden. Top-Kandidaten seien laut "Sport Bild" Marko Arnautovic und Sokratis. Für Arnautovic lehnten die Bremer noch im Winter ein Acht-Millionen-Euro-Angebot von Dynamo Kiew ab.

Sokratis will nach Europa

Innenverteidiger Sokratis machte zuletzt deutlich, dass er in der kommenden Saison unbedingt international spielen will und sich im Falle einer verpassten Europa-Pokal-Teilnahme mit den Bremer Verantwortlichen zusammensetzen wird, um über einen Wechsel zu sprechen.

Der Kader von Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung