Heynckes wollte "nicht kratzbürstig" wirken

SID
Freitag, 15.03.2013 | 19:57 Uhr
Jupp Heynckes (r.) macht sich für Stefan Kießling stark
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Jupp Heynckes hat nach seiner klaren Ansage an Karl-Heinz Rummenigge, kein Funktionärsamt bei Bayern München übernehmen zu wollen, die Wogen geglättet.

"Ich war weder verärgert, noch wollte ich kratzbürstig wirken. Wir beide haben ein gutes Verhältnis und pflegen einen offenen Dialog", sagte Henckes im Interview mit dem "Express" (Samstag-Ausgabe).

Rummenigge habe ihm schon Wochen vorher angeboten, "meine Fachkompetenz in einem Führungs-Gremium bei den Bayern einzubringen. Wir hatten uns damals vertagt, daher wirkte ich bei der Frage des Journalisten vermutlich etwas verblüfft. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, Funktionär in einem Verein zu werden", sagte der 67-Jährige, der nach der Saison bei den Bayern von Pep Guardiola abgelöst wird.

Heynckes pro Kießling

Unmittelbar nach dem 3:2-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf hatte Heynckes, auf Rummenigges Angebot angesprochen, vor laufender Kamera kurz angebunden reagiert: "Das überrascht mich. Es wäre besser gewesen, wenn er erst mal mit mir gesprochen hätte. Nach 50 Jahren im Fußball nehme ich kein Funktionärsamt an, das ist nicht meine Welt."

Derweil machte sich Heynckes für Stefan Kießling stark. Der Angreifer von Bayer Leverkusen - Heynckes' Ex-Klub Bayer ist am Samstag nächster Gegner der Münchner - war von Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele gegen Kasachstan in der kommenden Woche erneut nicht berücksichtigt worden.

"Stefan Kießling ist hundertprozentig für einen Platz im Nationalmannschaftskader-Kader prädestiniert. Aufgrund seiner Leistung hätte er eine Einladung verdient gehabt. Er macht viele Tore, ist ein großer Kämpfer und wäre ein guter Einwechselspieler, wenn man gegen eine stabile Abwehr taktisch mit der Brechstange agieren müsste", sagte Heynckes: "Vor allen Dingen ist Kießling ein Teamplayer und kein Stinkstiefel, er würde bei einem Turnier auch als Reservist sicher kein Theater machen."

Jupp Heynckes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung