Julian Draxler über seine Zukunft

Wechsel zum BVB nicht ausgeschlossen

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 20.03.2013 | 21:24 Uhr
Wechsel zum Erzrivalen nach Dortmund? Für Schalkes Julian Draxler auch eine mögliche Option
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

In einem Interview hat sich Julian Draxler vom FC Schalke 04 zu seiner Zukunft geäußert. Selbst einen Wechsel zu Borussia Dortmund schließt der 19-Jährige nicht aus, auch wenn die Primera Division sein Favorit ist.

Ein Transfer-Hick-Hack wie bei Manuel Neuer befürchtet er aber nicht.

"Generell ist es reizvoll, ein anderes Land und eine neue Sprache kennenzulernen", erklärte Draxler im Interview mit der "FAZ". Unter anderem sollen Inter Mailand, der FC Chelsea und der FC Arsenal Interesse an dem 19-Jährigen haben.

Sollte er wechseln, dann müsse "natürlich alles passen. Italien ist auch reizvoll, aber Spanien ist mein Lieblingsland. Wie dort Fußball gespielt wird, gefällt mir schon besonders gut. Aber ich will nichts ausschließen, schon gar nicht, dass ich auf Schalke bleibe. Ich habe Vertrag bis 2016 und fühle mich sehr wohl."

BVB kein Tabu

Ähnliche Probleme wie bei Manuel Neuer nach seinem Wechsel zum FC Bayern befürchtet Draxler nicht: "Manuel ging ja zu den Bayern und war mit der Fanszene sehr verhaftet. Er war ja sehr viel länger ein wichtiger Spieler für die Mannschaft als ich. Er war das Gesicht von Schalke."

Gleichzeitig gab sich der Mittelfeldspieler selbstbewusst, was künftige Wechsel angeht. Auf die Frage ob Borussia Dortmund tabu wäre, betonte Draxler, dass das Verhalten der Fans ihn nicht beeinflusse: "Wenn ich irgendwann zum Entschluss komme, dass ein anderer Klub für mich der richtige wäre, dann gehe ich dorthin. So viel Selbstbewusstsein habe ich."

"Ich mag die Show"

Für den 19-Jährigen, der bereits sieben Saisontore auf dem Konto hat und vor allem in der Rückrunde überzeugte, gehört zum Fußball mehr als das reine Spiel:

"Ich finde es cool, was Tore für eine Wirkung haben. Oder Spieler wie Cristiano Ronaldo, wenn er sich nur den Ball für einen Freistoß zurechtlegt. Ich mag die Show drumherum, die gehört auch irgendwie dazu."

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung