Fussball

Stuttgart: Leihgabe Macheda strebt Verbleib an

Von Sandra Coco
Donnerstag, 28.03.2013 | 20:23 Uhr
Federico Macheda wurde in Stuttgart bisher noch nicht von Anfang an eingesetzt
© getty

Manchester Uniteds Leihgabe Federico Macheda möchte im Sommer nicht zu den Red Devils zurückkehren. Der ausgeliehene Italiener strebt offenbar einen Verbleib beim VfB Stuttgart an.

"Es würde keinen Sinn machen, zurückzukehren und zu tun, was ich die letzten zwei Jahre getan habe. Vielleicht könnte ich in der Zukunft zurückgehen, aber nicht jetzt", wird Macheda in der "Daily Mail" zitiert.

"Bei Manchester United war es schwieriger als bei jedem anderen Klub auf der Welt - wegen der außergewöhnlich talentierten Spieler, der Dauerbeobachtung und des Druckes", so der 21-Jährige weiter.

Macheda: "Das braucht Zeit"

Neben namhaften Konkurrenten wie Wayne Rooney, Danny Welbeck und Dimitar Berbatow war der Angreifer unter United-Trainer Sir Alex Ferguson nicht über eine Reservistenrolle hinausgekommen und landete nach Ausleihen zu Sampdoria Genua und den Queens Park Rangers im Januar 2013 schließlich in Stuttgart.

In der Elf von Trainer Bruno Labbadia möchte der Italiener zurück in die Erfolgsspur finden: "Nun lebe ich mich in Stuttgart ein. Das braucht Zeit. Das Wichtigste ist nun, dass ich meinen Platz finde, Spielzeit bekomme und mich als Spieler weiter entwickle."

Machedas Ausleihe an den VfB endet nach der aktuellen Saison, die Schwaben haben jedoch bereits angekündigt, mit United über einen dauerhaften Transfer verhandeln zu wollen. In der aktuellen Bundesliga-Saison kam der bislang torlose Macheda sechs Mal zum Einsatz, stand dabei jedoch nie in der Startelf.

Federico Macheda im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung