Fussball

Pizarro: "Ich möchte bei Bayern bleiben"

Von Maren Kaczkowski
Der Peruaner ist momentan nur Stürmer Nummer drei bei den Bayern
© getty

Trotz seines auslaufenden Vertrags bei Bayern München würde Claudio Pizarro gern noch ein weiteres Jahr beim Rekordmeister spielen.

Die Trefferquote ist bisher spärlich, der Peruaner erhofft sich aber trotzdem mehr Einsatzzeiten. "Ich möchte gerne bleiben. Ich wollte immer hier bleiben, auch als ich zu Chelsea ging", sagte der Peruaner der "AZ".

2007 hatte der Stürmer die Bayern in Richtung London verlassen und blieb dort ein Jahr, bevor er zu Werder Bremen wechselte. Seit seiner Rückkehr aus Bremen im vergangenen Sommer absolvierte Pizarro jedoch nur zwei Bundesligapartien von Beginn an.

"Ich brauche mehr Spiele, ich habe keine Praxis", hofft der 34-Jährige auf Einsätze im Saison-Endspurt.

Noch kein Treffer in der Liga

Hinter Mario Mandzukic und Mario Gomez ist der 67-malige Nationalspieler nur Stürmer Nummer drei. Bislang kam Pizarro, auch aufgrund von Verletzungen und Krankheiten, in der Bundesliga nur auf zehn Einwechslungen und zwei Torvorlagen. In der Champions League und im DFB-Pokal traf er jeweils dreimal.

Zuletzt waren beim FC Bayern namhafte Neuzugänge für den Sturm im Gespräch. Unter anderem werden Robert Lewandowski von Borussia Dortmund, Luis Suarez aus Liverpool und Manchester Uniteds Wayne Rooney als potenzielle Einkäufe gehandelt.

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung