Sonntag, 03.03.2013

Rummenigge rechnet mit Dauer-Duell

Bayern im "Prestige-Kampf" mit Dortmund

Karl-Heinz Rummenigge hat sich anerkennend über die Arbeit von Konkurrent Borussia Dortmund geäußert. Außerdem äußerte er sich über die Champions-League, Guardiola und die Kaderplanung.

Hans-Joachim Watzke (l.) und Karl-Heinz Rummenigge: Ihre Vereine im ewigen Duell?
© getty
Hans-Joachim Watzke (l.) und Karl-Heinz Rummenigge: Ihre Vereine im ewigen Duell?

Der Vorstandsvorsitzende von Bayern München hält einen "Giganten-Gipfel" in der Champions League für möglich, der Streit um Jürgen Klopps Plagiats-Vorwürfe ist für ihn abgehakt. Außerdem sprach der 57-Jährige über die Kaderplanung für die nächste Saison und bestätigte ein Treffen mit dem zukünftigen Trainer Pep Guardiola in Zürich.

"Ich habe ein schönes, chinesisches Sprichwort gelesen: Ist eine Sache geschehen, dann rede nicht darüber. Weil es schwer ist, verschüttetes Wasser wieder einzusammeln", sagte Rummenigge der "Bild am Sonntag" in Bezug auf die Vorwürfe von Jürgen Klopp, Bayern würde die Taktik der Dortmunder mit größeren finanziellen Mitteln kopieren. Diese Aussage sei dem Frust über die Pokalniederlage zuzuschreiben: "Wir waren voriges Jahr nach der Pokal-Finalpleite in Berlin auch sauer. Da saßen wir wie die Deppen beim Bankett. Aber das muss man respektieren: Mal gewinnst du, mal verlierst du."

Kein "neue Taktik" mehr

Der BVB könne keine Ansprüche auf eine neuartige Taktik stellen, so Rummenigge. "Jede Taktik, die heute gespielt wird, ist eine Entwicklung aus der Historie des Fußballs heraus." Ein gutes Beispiel sei der frühere Bayern-Trainer Pal Csernai: "Ende der 70er-Jahre hat Pal Csernai bei Bayern München die Raumdeckung eingeführt. Heute spielt jeder Raumdeckung. Deswegen kann man aber nicht sagen: Alles, was heute gespielt wird, ist im Ursprung ein Plagiat von Pal Csernai."

Get Adobe Flash player

Die Meisterschaft sei für den Rekordmeister noch nicht eingefahren, warnt Rummenige. Man werde "auch die nächsten Spiele mit großem Respekt angehen." Die Entwicklung des BVB als Bayern-Widersacher werde sich in Zukunft fortsetzen: "Dortmund wird auf Dauer unser größter Konkurrent bleiben. Sie haben ein gutes Management, einen guten Trainer, eine gute Mannschaft."

Treffen mit Guardiola in Zürich

Seine Schlussfolgerung: "Da hat sich ein riesiger Prestige-Kampf entwickelt." Dieser werde sich in einem möglichen Champions-League-Duell fortsetzen - für Rummenigge ein potenzieller "Giganten-Gipfel".

Ein in den Medien kolportiertes Geheimtreffen mit Pep Guardiola in Zürich bestätigt er: "Wir haben über die Vorbereitung und das Trainer-Team der nächsten Saison gesprochen." Verständigt habe man sich in Englisch und Italienisch. "Und Deutsch! Guardiola lernt jeden Tag Deutsch." Kontakt zwischen Guardiola und Jupp Heynckes gebe es derzeit nicht. "Aber ich bin überzeugt, dass die zwei sich austauschen, wenn die Saison vorbei ist. Jupp hat ein gutes Verhältnis zu ihm."

Zu früh für Transfers

Über einen möglichen Transfer des Dortmunder Stürmers gibt es Bayern weiterhin keinen Kommentar, so Rummenigge. "Aber ich kann voraussagen: Wir werden dieses Jahr Personalentscheidungen sehr spät fällen. Über den Transfermarkt kann man Anfang März nicht seriös sprechen. Es ist doch noch alles möglich." Bei den Edel-Reservisten Arjen Robben und Mario Gomez sei der Fall klar: "Beide haben Verträge bei Bayern München. Und beide Verträge sind im letzten Jahr verlängert worden. Das ist ja der Beweis, dass wir mit beiden Spielern zufrieden sind."

Karl-Heinz Rummenigge im Steckbrief

Dortmund vs. Bayern: Die besten Duelle
Am 25. Mai 2013 standen sich der FC Bayern und Borussia Dortmund im Champions-League-Finale gegenüber. Der FCB siegte 2:1
© Getty
1/44
Am 25. Mai 2013 standen sich der FC Bayern und Borussia Dortmund im Champions-League-Finale gegenüber. Der FCB siegte 2:1
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB.html
In der Champions League standen sich beide Teams 1998 im Viertelfinale gegenüber. Der BVB kam weiter, auch weil Carsten Jancker hier versemmelt
© Getty
2/44
In der Champions League standen sich beide Teams 1998 im Viertelfinale gegenüber. Der BVB kam weiter, auch weil Carsten Jancker hier versemmelt
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=2.html
Vier Siege in Folge feierten die Dortmunder zwischen 2010 und 2012: Der BVB gewann im Hinspiel der Meistersaison 2010/2011 mit 2:0. Nuri Sahin traf per Freistoß
© Getty
3/44
Vier Siege in Folge feierten die Dortmunder zwischen 2010 und 2012: Der BVB gewann im Hinspiel der Meistersaison 2010/2011 mit 2:0. Nuri Sahin traf per Freistoß
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=3.html
Im Rückspiel gewann der BVB erstmals nach 19 Jahren wieder in München. Sahin traf erneut - zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Borussia (Endstand 3:1)
© Getty
4/44
Im Rückspiel gewann der BVB erstmals nach 19 Jahren wieder in München. Sahin traf erneut - zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Borussia (Endstand 3:1)
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=4.html
Der dritte Streich: Mario Götze (verdeckt) netzt im Hinspiel 2011/12 zum 1:0-Siegtor ein. Neuer kann nur hinterherschauen
© Getty
5/44
Der dritte Streich: Mario Götze (verdeckt) netzt im Hinspiel 2011/12 zum 1:0-Siegtor ein. Neuer kann nur hinterherschauen
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=5.html
Und Nummer vier am 11. April 2012: Robert Lewandowski trifft per Hacke zum 1:0 für den BVB. Arjen Robben verschießt noch einen Elfmeter
© Getty
6/44
Und Nummer vier am 11. April 2012: Robert Lewandowski trifft per Hacke zum 1:0 für den BVB. Arjen Robben verschießt noch einen Elfmeter
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=6.html
Die Dortmunder Dominanz gipfelte beim DFB-Pokalfinale 2012 in Berlin. Der BVB schoss die Münchner mit 5:2 aus dem Stadion
© Getty
7/44
Die Dortmunder Dominanz gipfelte beim DFB-Pokalfinale 2012 in Berlin. Der BVB schoss die Münchner mit 5:2 aus dem Stadion
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=7.html
Nach fünf Niederlagen in Folge holte der FC Bayern mit veränderter Mannschaft im Supercup den ersten Sieg nach langer Zeit gegen den BVB
© Getty
8/44
Nach fünf Niederlagen in Folge holte der FC Bayern mit veränderter Mannschaft im Supercup den ersten Sieg nach langer Zeit gegen den BVB
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=8.html
Auch in der Liga sah es im Hinspiel lange Zeit gut aus für Torschütze Kroos und seine Bayern. Götze egalisierte den Treffer aber, Endstand 1:1
© Getty
9/44
Auch in der Liga sah es im Hinspiel lange Zeit gut aus für Torschütze Kroos und seine Bayern. Götze egalisierte den Treffer aber, Endstand 1:1
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=9.html
Das Rückspiel der Saison 2012/13 wurde eine hitzige Angelegenheit, als Bayerns Rafinha vom Platz flog. Auch Sammer und Klopp zofften sich
© Getty
10/44
Das Rückspiel der Saison 2012/13 wurde eine hitzige Angelegenheit, als Bayerns Rafinha vom Platz flog. Auch Sammer und Klopp zofften sich
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=10.html
Angeheizt wurde die Partie durch den anstehenden Transfer von Mario Götze im Sommer 2013 zum FC Bayern. Dass Götze wegen einer Muskelverletzung nicht spielen konnte, war den Fans egal
© Getty
11/44
Angeheizt wurde die Partie durch den anstehenden Transfer von Mario Götze im Sommer 2013 zum FC Bayern. Dass Götze wegen einer Muskelverletzung nicht spielen konnte, war den Fans egal
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=11.html
Die Generalprobe für das Champions-League-Finale in London endete 1:1, auch weil Robert Lewandowski mit einem Elfmeter an Manuel Neuer scheiterte
© Getty
12/44
Die Generalprobe für das Champions-League-Finale in London endete 1:1, auch weil Robert Lewandowski mit einem Elfmeter an Manuel Neuer scheiterte
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=12.html
Zwischen den beiden Bundesligaspielen trafen sich Bayern und Dortmund auch noch im Pokal-Viertelfinale. Der FCB siegte dank eines Treffers von Arjen Robben 1:0
© Getty
13/44
Zwischen den beiden Bundesligaspielen trafen sich Bayern und Dortmund auch noch im Pokal-Viertelfinale. Der FCB siegte dank eines Treffers von Arjen Robben 1:0
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=13.html
In der Hinrunde der Saison 2009/10 brachte der Ex-Bayer Mats Hummels den BVB früh in Führung
© Getty
14/44
In der Hinrunde der Saison 2009/10 brachte der Ex-Bayer Mats Hummels den BVB früh in Führung
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=14.html
Aber in der zweiten Halbzeit drehten die Bayern auf und gewannen 5:1. Franck Ribery traf per Freistoß und sprang dann in die Arme seines Trainers
© Getty
15/44
Aber in der zweiten Halbzeit drehten die Bayern auf und gewannen 5:1. Franck Ribery traf per Freistoß und sprang dann in die Arme seines Trainers
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=15.html
Im Rückspiel hatte der BVB zwischenzeitlich viel Spaß. Zumindest Mohamed Zidan mit der Kamera
© Getty
16/44
Im Rückspiel hatte der BVB zwischenzeitlich viel Spaß. Zumindest Mohamed Zidan mit der Kamera
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=16.html
Der Spaß verging dem BVB aber noch. Unter anderem Mario Gomez machte den 3:1-Sieg der Münchner klar
© Getty
17/44
Der Spaß verging dem BVB aber noch. Unter anderem Mario Gomez machte den 3:1-Sieg der Münchner klar
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=17.html
Pokalfinale 2008: In der Verlängerung markiert Luca Toni seinen zweiten Treffer und schießt den FCB zum Pokalsieg
© Getty
18/44
Pokalfinale 2008: In der Verlängerung markiert Luca Toni seinen zweiten Treffer und schießt den FCB zum Pokalsieg
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=18.html
Unvergessen ist natürlich auch das 11:1 der Bayern an der Grünwalder Straße. Allein Gerd Müller traf vier Mal
© Imago
19/44
Unvergessen ist natürlich auch das 11:1 der Bayern an der Grünwalder Straße. Allein Gerd Müller traf vier Mal
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=19.html
Und hier netzt der Bomber schon wieder ein, diesmal im Olympiastadion. BVB-Keeper Horst Bertram kann nichts machen
© Imago
20/44
Und hier netzt der Bomber schon wieder ein, diesmal im Olympiastadion. BVB-Keeper Horst Bertram kann nichts machen
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=20.html
Auch in den 80er Jahren lieferten sich beide Teams heiße Duelle. Bayerns Raimond Aumann und BVB-Spieler Thomas Kroth
© Imago
21/44
Auch in den 80er Jahren lieferten sich beide Teams heiße Duelle. Bayerns Raimond Aumann und BVB-Spieler Thomas Kroth
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=21.html
Lothar Matthäus wirft sich im eng besetzten Westfalenstadion in einen Freistoß
© Imago
22/44
Lothar Matthäus wirft sich im eng besetzten Westfalenstadion in einen Freistoß
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=22.html
Frank Mill erzielte insgesamt 123 Bundesliga-Tore. Berühmt wurde er allerdings wegen dieser Szene. Der BVB-Stürmer umspielt Pfaff, schießt den Ball aber nur an den Pfosten
© Imago
23/44
Frank Mill erzielte insgesamt 123 Bundesliga-Tore. Berühmt wurde er allerdings wegen dieser Szene. Der BVB-Stürmer umspielt Pfaff, schießt den Ball aber nur an den Pfosten
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=23.html
Noch mal an Brisanz gewann das Duell in 90er Jahren. Hier klärt Ruggiiro Rizzitelli für seinen Keeper, der von Jürgen Kohler attackiert wird
© Getty
24/44
Noch mal an Brisanz gewann das Duell in 90er Jahren. Hier klärt Ruggiiro Rizzitelli für seinen Keeper, der von Jürgen Kohler attackiert wird
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=24.html
Ebenfalls eine unvergessliche Szene. Matthäus macht die Heulsuse Möller, der wischt ihm die Tränen aus dem Gesicht
© Getty
25/44
Ebenfalls eine unvergessliche Szene. Matthäus macht die Heulsuse Möller, der wischt ihm die Tränen aus dem Gesicht
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=25.html
Möller hatte es ohnehin nicht leicht. Hier greift Kahn beherzt zu
© Getty
26/44
Möller hatte es ohnehin nicht leicht. Hier greift Kahn beherzt zu
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=26.html
Ebenfalls ein Klassiker des Klassikers: Kahns Kungu-Fu-Aktion gegen Stephane Chapuisat
© Getty
27/44
Ebenfalls ein Klassiker des Klassikers: Kahns Kungu-Fu-Aktion gegen Stephane Chapuisat
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=27.html
Und weiter geht's mit Kahn: Im gleichen Spiel die Biss-Attacke gegen Heiko Herrlich
© Getty
28/44
Und weiter geht's mit Kahn: Im gleichen Spiel die Biss-Attacke gegen Heiko Herrlich
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=28.html
Das legendäre 1:1 vom 7. April 2001. Schiedsrichter Hartmut Strampe zeigt zwei Mal Rot, ein Mal Gelb-Rot und zwölf Mal Gelb.
© Getty
29/44
Das legendäre 1:1 vom 7. April 2001. Schiedsrichter Hartmut Strampe zeigt zwei Mal Rot, ein Mal Gelb-Rot und zwölf Mal Gelb.
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=29.html
Kurz vor Schluss setzt Tomas Rosicky einen Freistoß an den Innenpfosten, was Oliver Kahn gebührend feiert
© Getty
30/44
Kurz vor Schluss setzt Tomas Rosicky einen Freistoß an den Innenpfosten, was Oliver Kahn gebührend feiert
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=30.html
2005 sah Dortmund lange wie der sichere Sieger aus. Die Bayern kommen in den letzten Minuten zurück und Roy Makaay köpft das 2:2 in der 90. Minute
© Getty
31/44
2005 sah Dortmund lange wie der sichere Sieger aus. Die Bayern kommen in den letzten Minuten zurück und Roy Makaay köpft das 2:2 in der 90. Minute
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=31.html
Das Duell Bayern gegen Dortmund war lange Zeit auch das Duell der Rivalen Oliver Kahn und Jens Lehmann
© Getty
32/44
Das Duell Bayern gegen Dortmund war lange Zeit auch das Duell der Rivalen Oliver Kahn und Jens Lehmann
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=32.html
Der BVB-Keeper wurde von den Bayern nicht geschont. Giovane Elber rauscht Lehmann hinein...
© Getty
33/44
Der BVB-Keeper wurde von den Bayern nicht geschont. Giovane Elber rauscht Lehmann hinein...
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=33.html
...was Jan Koller gar nicht toll findet. Lehmann kann weiterspielen...
© Getty
34/44
...was Jan Koller gar nicht toll findet. Lehmann kann weiterspielen...
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=34.html
...flog aber später vom Platz. Jan Koller schlüpfte ins Torwart-Trikot...
© Getty
35/44
...flog aber später vom Platz. Jan Koller schlüpfte ins Torwart-Trikot...
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=35.html
...und nahm es sogleich mit dem Schiedsrichter auf.
© Getty
36/44
...und nahm es sogleich mit dem Schiedsrichter auf.
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=36.html
Elber und Lehmann kamen sich aber auch zuvor schon ziemlich nach
© Getty
37/44
Elber und Lehmann kamen sich aber auch zuvor schon ziemlich nach
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=37.html
Rudelbildung gehört zu einem richtigen Spiel Bayern gegen Dortmund eigentlich dazu. Das weiß auch Fredi Bobic
© Getty
38/44
Rudelbildung gehört zu einem richtigen Spiel Bayern gegen Dortmund eigentlich dazu. Das weiß auch Fredi Bobic
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=38.html
Die Duelle wurden immer sehr intensiv geführt. Da wird ein Pressschlag auch mal mit dem Kopf gemacht. Schädelbrummen inklusive
© Getty
39/44
Die Duelle wurden immer sehr intensiv geführt. Da wird ein Pressschlag auch mal mit dem Kopf gemacht. Schädelbrummen inklusive
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=39.html
Auch das sieht sehr gefährlich aus. Aber Salihamidzic' Kopf blieb dran
© Getty
40/44
Auch das sieht sehr gefährlich aus. Aber Salihamidzic' Kopf blieb dran
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=40.html
Aber nicht immer gab es nur böses Blut. Die Brasilianer Elber und Dede beim launigen Schwätzchen
© Getty
41/44
Aber nicht immer gab es nur böses Blut. Die Brasilianer Elber und Dede beim launigen Schwätzchen
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=41.html
Natürlich gab es in den Duellen auch Tore satt. Hier netzt Mehmet Scholl ein
© Getty
42/44
Natürlich gab es in den Duellen auch Tore satt. Hier netzt Mehmet Scholl ein
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=42.html
Auch Air Riedlie ließ sich nicht bitten und traf per Kopf. Kahn segelt dagegen an der Flanke vorbei
© Getty
43/44
Auch Air Riedlie ließ sich nicht bitten und traf per Kopf. Kahn segelt dagegen an der Flanke vorbei
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=43.html
Auch eine Reihe Platzverweise gehören zur Geschichte dieses Klassikers. Hier erwischt es Sammy Kuffour
© Getty
44/44
Auch eine Reihe Platzverweise gehören zur Geschichte dieses Klassikers. Hier erwischt es Sammy Kuffour
/de/sport/diashows/0710/Fussball/bundesliga/Dortmund-Bayern/BVB-FCB,seite=44.html
 

Stefan Petri

Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

17. - 20. April

25. - 27. April

Trend

Leverkusen: War Hyypiäs Entlassung die richtige Entscheidung?

Ja
Nein
Bundesliga
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
6AF8CF8D52C14A06BB4E8FA2E998BD91
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Karl-Heinz Rummenigge hat sich anerkennend über die Arbeit von Konkurrent Borussia Dortmund geäußert. Außerdem äußerte er sich über die Champions-League, Guardiola und die Kaderplanung.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: