Werder: Hunt denkt über Wechsel nach

Von Martin Grabmann
Samstag, 23.03.2013 | 18:08 Uhr
Der 26-jährige Aaron Hunt ist im besten Fußballeralter und möchte Erfolge verbuchen
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
Live
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Live
Everton -
Newcastle
Primera División
Live
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Aaron Hunt war nach den Systemumstellungen bei Werder Bremen zuletzt nicht mehr gesetzt. Nun hofft er auf eine Trendwende nach der Länderspielpause. Einen Wechsel schließt er trotzdem nicht aus.

"Es hat erste Gespräche gegeben, aber ich habe noch bis 2014 Vertrag und deshalb keine Eile", sagte Hunt dem "Kicker". Trotz seiner Verbundenheit zum Verein nach zehn Jahren an der Weser sei es nicht selbstverständlich, dass er bleibe: "Ich habe immer betont, dass ich mich bei Werder wohlfühle und mir der Verein am Herzen liegt. Doch es ist nicht sicher, dass ich auf jeden Fall hier bleibe, meine Karriere hier beende."

Vor allem hoffe Hunt im Moment auf bessere Ergebnisse nach der Länderspielpause. "Ich glaube, es tut der Elf ganz gut. Die Nationalspieler sind weg aus Bremen, werden abgelenkt. Ich hoffe, es zahlt sich positiv aus", so Hunt.

Hunt zuletzt nur zweite Wahl

In den vergangenen Spielen hatte Trainer Thomas Schaaf seine Mannschaft umgestellt, um nicht doch noch in den Abstiegskampf zu geraten. Neben Marko Arnautovic war auch Aaron Hunt ein Opfer dieser Entwicklungen: "Wir mussten etwas tun. Wir hatten Probleme im Abwehrverhalten, der Trainer wollte Stabilität reinbringen. In Gladbach ist es gut gelungen, gegen Fürth weniger."

Für Hunt könnte der harte Konkurrenzkampf in Bremen allerdings zum Argument werden, über einen Vereinswechsel nachzudenken. "Ich habe gewisse Vorstellungen, von denen ich meine Zukunft abhängig machen werde", erklärte er vielsagend. In der laufenden Bundesligasaison stand Hunt 22 Mal für Werder auf dem Platz, er erzielte dabei neun Treffer und lieferte fünf Torvorlagen.

Aaron Hunt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung