Felipe Santana richtet den Blick nach Wembley

Von Hassan Talib Haji
Donnerstag, 14.03.2013 | 10:26 Uhr
Im Champions-League-Achtelfinale erzielte Santana das wichtige 1:0 gegen Schachtjor Donezk
© getty

Innenverteidiger Felipe Santana von Borussia Dortmund verschwendet trotz vermehrter Spekulationen in den vergangenen Wochen keinen Gedanken an einen Vereinswechsel und richtet den Blick nach Wembley.

Der 26-Jährige wird in den kommenden Wochen Abwehrchef Mats Hummels beim BVB vertreten, da dieser verletzungsbedingt pausieren muss. Der Brasilianer tat dies bereits in der Bundesliga und offenbarte einige Schwächen. In der Champions League gegen Schachtjor Donezk wurde er mit einer tollen Leistung zu einem der Matchwinner.

Im Interview mit dem "Kicker" nannte Santana die Gründe. Auf die Frage, was ihm noch fehle, antworte der Abwehrspieler: "Die Spielpraxis. Und vielleicht das Selbstvertrauen. Auch in der Woche vor Donezk. Das war angesichts der Kritik, die vorher an mir geübt wurde, deshalb ein besonderes Spiel. Da habe ich gezeigt, dass ich meine Leistung bringe, wenn ich gesund und fit bin."

Der im brasilianischen Rio Claro geborene Defensivmann hat mit dem BVB in der Champions League noch viel vor. "Egal, wer uns zugelost wird: Wir sind bereit. Unser Ziel ist Wembley, das muss in dieser Phase des Wettbewerbs das Ziel jeder Mannschaft sein", so Santana weiter.

Keine Gedanken an Vereinswechsel

Mit mehreren Vereinen aus der Bundesliga wurde Felipe Santana inzwischen in Verbindung gebracht. Für eine Millionen Euro soll er den Deutschen Meister verlassen können. "Ganz ehrlich, darüber mache ich mir im Moment überhaupt noch keine Gedanken. Davon habe ich nur gelesen. Das sind alles Spekulationen. Mein Kopf und mein Herz sind bei Borussia Dortmund", stellte der Innenverteidiger klar.

Am kommenden Samstag trifft Borussia Dortmund im Heimspiel auf den SC Freiburg. Dort hat man die große Gelegenheit den zweiten Tabellenplatz zu festigen.

Felipe Santana im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung