Felipe Santana richtet den Blick nach Wembley

Von Hassan Talib Haji
Donnerstag, 14.03.2013 | 10:26 Uhr
Im Champions-League-Achtelfinale erzielte Santana das wichtige 1:0 gegen Schachtjor Donezk
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Innenverteidiger Felipe Santana von Borussia Dortmund verschwendet trotz vermehrter Spekulationen in den vergangenen Wochen keinen Gedanken an einen Vereinswechsel und richtet den Blick nach Wembley.

Der 26-Jährige wird in den kommenden Wochen Abwehrchef Mats Hummels beim BVB vertreten, da dieser verletzungsbedingt pausieren muss. Der Brasilianer tat dies bereits in der Bundesliga und offenbarte einige Schwächen. In der Champions League gegen Schachtjor Donezk wurde er mit einer tollen Leistung zu einem der Matchwinner.

Im Interview mit dem "Kicker" nannte Santana die Gründe. Auf die Frage, was ihm noch fehle, antworte der Abwehrspieler: "Die Spielpraxis. Und vielleicht das Selbstvertrauen. Auch in der Woche vor Donezk. Das war angesichts der Kritik, die vorher an mir geübt wurde, deshalb ein besonderes Spiel. Da habe ich gezeigt, dass ich meine Leistung bringe, wenn ich gesund und fit bin."

Der im brasilianischen Rio Claro geborene Defensivmann hat mit dem BVB in der Champions League noch viel vor. "Egal, wer uns zugelost wird: Wir sind bereit. Unser Ziel ist Wembley, das muss in dieser Phase des Wettbewerbs das Ziel jeder Mannschaft sein", so Santana weiter.

Keine Gedanken an Vereinswechsel

Mit mehreren Vereinen aus der Bundesliga wurde Felipe Santana inzwischen in Verbindung gebracht. Für eine Millionen Euro soll er den Deutschen Meister verlassen können. "Ganz ehrlich, darüber mache ich mir im Moment überhaupt noch keine Gedanken. Davon habe ich nur gelesen. Das sind alles Spekulationen. Mein Kopf und mein Herz sind bei Borussia Dortmund", stellte der Innenverteidiger klar.

Am kommenden Samstag trifft Borussia Dortmund im Heimspiel auf den SC Freiburg. Dort hat man die große Gelegenheit den zweiten Tabellenplatz zu festigen.

Felipe Santana im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung