Fussball

Lewandowski: Weiteres Jahr BVB vorstellbar

Von Susanne Schranner
Für Robert Lewandowski ist es eine Option, noch ein Jahr beim BVB zu bleiben
© getty

Für Robert Lewandowski ist auch ein weiteres Jahr bei Borussia Dortmund denkbar. Damit widerspricht der umworbene Stürmer Gerüchten, wonach sein Wechsel im Sommer bereits beschlossene Sache sei.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem kein neues Gerücht um Robert Lewandowskis Zukunft bei Borussia Dortmund auftaucht. Zuletzt verstärkten sich die Meldungen, wonach ein Wechsel des 24-Jährigen Sommer feststünde.

Nun aber sorgt der Pole mit einer Aussage in der "Sport Bild" für Überraschung: "Ich konzentriere mich bis Saisonende nur auf Dortmund. Alles andere ist mir jetzt egal. Im Sommer werden wir weitersehen. Ich habe einen Vertrag bis 2014 - von daher ist es klar, dass ich mir auch sehr gut vorstellen kann, nächste Saison weiter beim BVB zu spielen."

Sollte Lewandowski seinen Vertrag tatsächlich erfüllen, könnte man sich bei der Borussia eine weitere Saison lang über dessen Tore freuen und müsste sich noch nicht sofort um einen Ersatz bemühen. Der Nachteil allerdings liegt auf der Hand: Bei einem Wechsel 2014 könnte der Stürmer ablösefrei gehen. Der BVB müsste dabei auf eine Menge Geld verzichten - möglicherweise ein Kriterium, den Polen bereits im Sommer ziehen zu lassen.

Bayern nach wie vor zurückhaltend

Interessiert an einer Verpflichtung ist vor allem der FC Bayern München. Immer wieder wird Lewandowski mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Dort allerdings üben sich die Verantwortlichen nach wie vor in Zurückhaltung. "Wir sind gut gefahren in den letzten zwölf Monaten, die Dinge auf uns zukommen zu lassen, nicht zu früh zu kommentieren", äußerte sich Präsident Uli Hoeneß gegenüber "Sport Bild." Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ging sogar noch weiter und versicherte: "Wir planen keinerlei Verhandlungen mit Dortmund."

Bevor die Beteiligten jedoch weitere Neuigkeiten verkünden, kommt es am Mittwoch zunächst einmal zum Aufeinandertreffen der beiden Teams im Viertelfinale des DFB-Pokals.

Auch wenn die Brisanz gegen seinen potentiellen neuen Arbeitgeber hoch ist, will Lewandowski sich davon nicht beirren lassen: "Seit Wochen wird mein Name durch die Öffentlichkeit getrieben. Ich glaube mittlerweile, dass ich unter Druck noch besser bin. Von daher gehe ich völlig befreit in diese Partie und will Tore zum Weiterkommen beisteuern."

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung