Stürmer dementiert sicheren Abschied

Lewandowski: Weiteres Jahr BVB vorstellbar

Von Susanne Schranner
Mittwoch, 27.02.2013 | 12:25 Uhr
Für Robert Lewandowski ist es eine Option, noch ein Jahr beim BVB zu bleiben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Für Robert Lewandowski ist auch ein weiteres Jahr bei Borussia Dortmund denkbar. Damit widerspricht der umworbene Stürmer Gerüchten, wonach sein Wechsel im Sommer bereits beschlossene Sache sei.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem kein neues Gerücht um Robert Lewandowskis Zukunft bei Borussia Dortmund auftaucht. Zuletzt verstärkten sich die Meldungen, wonach ein Wechsel des 24-Jährigen Sommer feststünde.

Nun aber sorgt der Pole mit einer Aussage in der "Sport Bild" für Überraschung: "Ich konzentriere mich bis Saisonende nur auf Dortmund. Alles andere ist mir jetzt egal. Im Sommer werden wir weitersehen. Ich habe einen Vertrag bis 2014 - von daher ist es klar, dass ich mir auch sehr gut vorstellen kann, nächste Saison weiter beim BVB zu spielen."

Sollte Lewandowski seinen Vertrag tatsächlich erfüllen, könnte man sich bei der Borussia eine weitere Saison lang über dessen Tore freuen und müsste sich noch nicht sofort um einen Ersatz bemühen. Der Nachteil allerdings liegt auf der Hand: Bei einem Wechsel 2014 könnte der Stürmer ablösefrei gehen. Der BVB müsste dabei auf eine Menge Geld verzichten - möglicherweise ein Kriterium, den Polen bereits im Sommer ziehen zu lassen.

Bayern nach wie vor zurückhaltend

Interessiert an einer Verpflichtung ist vor allem der FC Bayern München. Immer wieder wird Lewandowski mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Dort allerdings üben sich die Verantwortlichen nach wie vor in Zurückhaltung. "Wir sind gut gefahren in den letzten zwölf Monaten, die Dinge auf uns zukommen zu lassen, nicht zu früh zu kommentieren", äußerte sich Präsident Uli Hoeneß gegenüber "Sport Bild." Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ging sogar noch weiter und versicherte: "Wir planen keinerlei Verhandlungen mit Dortmund."

Bevor die Beteiligten jedoch weitere Neuigkeiten verkünden, kommt es am Mittwoch zunächst einmal zum Aufeinandertreffen der beiden Teams im Viertelfinale des DFB-Pokals.

Auch wenn die Brisanz gegen seinen potentiellen neuen Arbeitgeber hoch ist, will Lewandowski sich davon nicht beirren lassen: "Seit Wochen wird mein Name durch die Öffentlichkeit getrieben. Ich glaube mittlerweile, dass ich unter Druck noch besser bin. Von daher gehe ich völlig befreit in diese Partie und will Tore zum Weiterkommen beisteuern."

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung