Medien: Mario Gomez im Visier von Atletico

Von Jakob Kunz
Montag, 18.02.2013 | 11:24 Uhr
Mario Gomez (r.) erzielte für den FC Bayern München in der Saison 2011/2012 45 Pflichtspieltore
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Mario Gomez ist ins Visier von Atletico Madrid gerückt. Wie die spanische Tageszeitung "As" berichtet, könnte Gomez bei Atletico Stürmerstar Radamel Falcao ersetzen, sollte dieser im Sommer den Verein verlassen.

Mario Gomez ist ins Visier von Atletico Madrid gerückt. Wie die spanische Tageszeitung "As" berichtet, könnte Gomez bei Atletico Stürmerstar Radamel Falcao ersetzen, sollte dieser im Sommer den Verein verlassen.

Demnach haben Verantwortliche des derzeitigen Tabellenzweiten der Primera Division bereits Kontakt mit den Beratern des Stürmers aufgenommen, der für die Münchener letzte Saison 45 Tore in allen Wettbewerben erzielte.

Gomez kommt beim FC Bayern derzeit nicht über eine Reservistenrolle hinaus und ist hinter Mario Mandzukic, dem bereits 15 Saisontore gelangen, nur die Nummer zwei im Sturm.

Lewandowski zum FC Bayern?

Für die kommende Saison sollen sich die Münchener Medienberichten zufolge bereits mit Dortmunds Angreifer Robert Lewandowski über einen Vertrag einig sein. Falls der Wechsel Lewandowskis tatsächlich im Sommer über die Bühne geht, würden sich Gomez' Karten weiter verschlechtern.

Ein vorzeitiger Abschied des Nationalstürmers vom Rekordmeister gilt in diesem Fall als wahrscheinlich, obwohl er noch einen Vertrag bis 2016 besitzt.

Drei weitere Hochkaräter als Falcao-Ersatz gehandelt

Bei Atletico könnte Gomez, der einen spanischen Vater hat, Radamel Falcao ersetzen. Der Kolumbianer erzielte in der laufenden Saison bereits 20 Treffer für Madrid und liegt damit in der Torschützenliste der Primera Division auf Platz drei hinter Lionel Messi vom FC Barcelona (37) und Cristiano Ronaldo (Real Madrid/24).

Falcao ist einer der begehrtesten Stürmer auf dem Transfermarkt. Sowohl Manchester City als auch der FC Chelsea sollen an dem 27-Jährigen stark interessiert sein.

Für seine Nachfolge bei Atletico werden neben Gomez auch Luis Suarez (FC Liverpool), Edinson Cavani (SSC Neapel) und Edin Dzeko (Manchester City) gehandelt.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung