BVB-Coach Klopp

"Bundesliga ist die attraktivste Liga Europas"

Von Angelo Freimuth
Dienstag, 12.02.2013 | 10:58 Uhr
Für BVB-Trainer Jürgen Klopp ist die Bundesliga zwar nicht die beste, aber attraktivste Liga
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Dank beeindruckender Vorstellungen in der Champions League gehört Borussia Dortmund zu den bekanntesten deutschen Vertretern. Für Erfolgscoach Jürgen Klopp ist die Bundesliga die "attraktivste Liga Europas".

"Sie ist fantastisch für die Zuschauer. Sie ist nicht die beste Liga, aber sie ist die attraktivste Europas. Ihr geht es finanziell gut und die Konkurrenz ist sehr heftig", erklärte Klopp der größten Tageszeitung Spaniens "El Pais".

Beachtung findet das auch im Ausland. Dank starker Leistungen in der Champions League zierte die Mannschaft des 45-Jährigen zuletzt das Cover der englischen "Fourfourtwo", wurde als das "heißeste Team Europas" bezeichnet. Auf internationaler Bühne konnte man sich Bewunderung und Respekt erarbeiten.

Als Inspiration dafür diente das seinerzeit erfolgreichste Team Europas. "Das weiße Ballett, das Real Madrid von vor ein paar Jahren. Ich habe damals gedacht: ‚Wenn man diesem fußballerischen Potenzial einen Defensiv-Plan hinzufügt, dann wird es das perfekte Team.' Und das hat Barca gemacht", so Klopp.

Aufsehen erregt der 45-Jährige aber auch mit Gefühlsausbrüchen. Die "Siegerfaust" steht sinnbildlich für den Erfolg Dortmunds. Genau das sei der Unterschied zu Bundestrainer Joachim Löw.

"Der Unterschied ist die Mentalität des Trainers. Wir, die Vereinstrainer, sind lebhafter. Ich bin temperamentvoller als Jogi", erläutert er, gibt aber zu: "Das ist aber auch mein Problem, sehr emotional zu sein."

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung