Sein Berater erklärt Entscheidung

"Pep entschied sich für das beste Projekt"

SID
Mittwoch, 16.01.2013 | 21:28 Uhr
Hat sich letztendlich für den FC Bayern entschieden, weil es das beste Projekt war: Pep Guardiola
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Startrainer Pep Guardiola hat sich mit seiner Unterschrift unter einen Drei-Jahres-Vertrag beim deutschen Rekordmeister Bayern München gegen das Geld und für die sportliche Perspektive entschieden. Dies erklärte Guardiolas Berater Jose Maria Orobitg am Mittwoch der spanischen Nachrichtenagentur EFE.

"Er hat sich für Bayern München entschieden, weil der Klub unter allen interessierten Vereinen das beste Projekt war", sagte Orobitg und ergänzte: "Die Bayern waren nicht der Klub, der das meiste Geld geboten hat."

Am Mittwoch hatten die Bayern nach wochenlangen Spekulationen offiziell bestätigt, dass Josep "Pep" Guardiola ab der kommenden Saison als Nachfolger des scheidenden Jupp Heynckes neuer Trainer an der Säbener Straße wird. Diese Entscheidung war aber offenbar bereits vor Weihnachten gefallen. Der Entschluss, Guardiola zum FC Bayern zu holen, stieß in der Bundesliga auf durchweg positive Reaktionen.

Orobitg: "Die Unterschrift erfolgte um Weihnachten herum. Ich kann mich nicht mehr an das genaue Datum erinnern, es war so etwa am 20. Dezember." Vor Weihnachten hatte Heynckes den Bayern mitgeteilt, dass er seinen am 30. Juni endenden Vertrag nicht mehr verlängern werde.

Pep Guardiola ist offenbar vom seinem neuen Arbeitgeber insgesamt sehr angetan. Orobitg: "Guardiola hat sich für diesen Verein entschieden wegen seiner Organisation, seiner Möglichkeiten und seiner Spieler." Der 41 Jahre alte Guardiola hatte bis Sommer 2012 den FC Barcelona trainiert und seitdem in New York eine Auszeit vom Fußball genommen.

Mit Barca gewann der Katalane, der auch von den englischen Spitzenklubs Manchester City und United sowie dem FC Chelsea heftig umworben wurde, 14 Titel, darunter zweimal die Champions League und den Weltpokal.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung