Nach dem 0:0 beim FC Augsburg

Draxler: Haben zumindest einen Punkt geholt

Von Christoph Lesk
Sonntag, 27.01.2013 | 13:49 Uhr
Julian Draxler (r.) im Zweikampf mit Augsburgs Jan Moravek
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach dem 0:0 beim FC Augsburg erklärte Julian Draxler auf der Vereinshomepage von Schalke 04, warum es nicht für einen Sieg gegen den Abstiegskandidat gereicht hat. Seiner Meinung nach war es ein gerechtes Ergebnis, ein erfolgreicher Rückrundenauftakt hängt für ihn nun vom nächsten Wochenende ab.

Von dem Ergebnis zeigte sich der 19-jährige Mittelfeldspieler etwas enttäuscht, konnte aber auch positive Tatsachen aus dem Spiel ziehen: "Wir haben uns alle mehr vorgenommen und wollten mit drei Punkten nach Hause fahren. Wir haben immerhin zu null gespielt und zumindest einen Punkt mitgenommen."

Für schwierige Bedingungen sorgte der Zustand des Rasens in der SGL-Arena. Doch das alleine möchte Draxler nicht als Ausrede gelten lassen: "Wenn man aber den Spielverlauf und die Bedingungen betrachtet, muss man damit leben. Man hat auch gesehen, dass wir es häufig mit langen Bällen versucht haben. Man darf natürlich aber auch nicht alles auf den Platz schieben. Wir haben sicherlich nicht unser bestes Spiel gezeigt."

"Die Augsburger haben es sehr gut gemacht"

Lobende Worte fand der gebürtige Gladbecker für die Einstellung der bayerischen Schwaben, welche das Spiel offen und die Schalker größtenteils vom eigenen Tor fern halten konnten: "Natürlich hatten wir unsere Tormöglichkeiten und hätten auch in Führung gehen können. Aber die Augsburger haben es sehr gut gemacht. Sie wollten über den Kampf ins Spiel finden. Das haben sie geschafft, was man dann letztendlich auch anerkennen muss. Generell geht das Unentschieden meiner Meinung nach in Ordnung. Es war ein Kampfspiel und wir haben gut dagegengehalten."

Anlass zur Sorge sieht der Nationalspieler aber nicht: "Wir sind jetzt genauso wie in der Hinserie mit vier Punkten aus zwei Spielen gestartet. Wenn wir im nächsten Spiel gegen Greuther Fürth drei Punkte holen, dann können wir damit ganz zufrieden sein." Der FC Schalke 04 belegt nach 19 Spielen mit 29 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung