Klinsmann: Guardiola gegen "vier Elefanten"

Von Stefan Petri
Donnerstag, 17.01.2013 | 21:25 Uhr
Jürgen Klinsmann (l.) 2009 beim Handshake mit Pep Guardiola
© Getty
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Jürgen Klinsmann hat sich skeptisch zu den Erfolgsaussichten von Pep Guardiola beim FC Bayern München geäußert. Der 48-jährige Nationaltrainer der USA, der in der Saison 2008/2009 selbst Trainer bei den Bayern war, stellte dabei einen entscheidenden Unterschied zwischen Bayern und Guardiolas früherem Klub FC Barcelona heraus.

"Es wird sehr interessant werden, zu sehen, wie er seine Ideen und seine Philosophie bei einem Klub wie Bayern München verwirklichen kann. Dort läuft sehr viel ‚Personen-bezogen' ab", erklärte Klinsmann in einem Interview mit "Sports Illustrated".

Grund dafür seien die prominenten Namen bei Bayern: "Der Klub wird von drei Elefanten geführt: Beckenbauer, Rummenigge und Hoeneß. Und im letzten Sommer haben sie [mit Matthias Sammer] noch einen vierten Elefanten geholt. Alles was dort passiert, baut auf Personen auf."

"Bayern ist eine andere Welt"

Das sei der große Unterschied zum FC Barcelona: "Es baut nicht auf einer Philosophie auf, wie es bei Barcelona der Fall war. Barcelona orientiert sich immer noch an der Vorarbeit von Johan Cruyff von vor über 20 Jahren. Vilanova ist der nächste, der diesen Weg weitergeht."

Klinsmann kann aber verstehen, dass Guardiola die Herausforderung angenommen hat: "Bayern ist eine ganz andere Welt. Aber es ist eine faszinierende Entscheidung von ihm, einfach ins kalte Wasser zu springen und es zu versuchen."

Klinsmann hatte die Bayern im Sommer 2008 übernommen. Nach einer durchwachsenen Saison war er im April 2009 suspendiert und durch für den Rest der Saison durch den heutigen Trainer Jupp Heynckes ersetzt worden.

Jürgen Klinsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung