Fussball

Entwarnung bei Afellay

SID
Ibrahim Afellay (l.) musste das Training in Katar wegen Sprungsgelenksproblemen abbrechen
© Getty

Ibrahim Afellay musste am Samstag im Trainingslager in Katar das Training abbrechen. Der Verein gab aber kurze Zeit später Entwarnung. Die Königsblauen erwarten unterdessen Farfan und Edu am Sonntagabend. Die beiden konnten wegen Visa-Problemen noch nicht einreisen.

Das Trainingslager in Katar steht bisher unter keinem guten Stern: Ibrahim Afellay hat sich am Samstag im am rechten Sprunggelenk verletzt. Nach einem Zweikampf mit Christoph Metzelder musste der niederländische Nationalspieler das Training abbrechen.

Der 26-Jährige wurde getaped und musste mit einem Golfwagen ins Hotel zurückgefahren werden. Nach der Untersuchung gab der FC Schalke 04 per "Twitter" Entwarnung: "Starke Prellung bei Ibrahim Afellay: Am Nachmittag will der Niederländer aber bereits wieder die Fußballschuhe schnüren."

Farfan und Edu für Sonntag erwartet

Währenddessen erwarten die Königsblauen Jefferson Farfan und Edu am Sonntagabend im Trainingslager. Die beiden Spieler hatten die Reise in den Wüstenstaat am Donnerstag wegen Visa-Problemen nicht antreten können.

Der Peruaner Farfan wollte eigentlich von Lima über Barcelona nach Doha anreisen, blieb aber in der spanischen Metropole hängen. Der Brasilianer Edu durfte mit der Mannschaft aus Düsseldorf nicht abfliegen.

Nun sollen sie am Sonntagnachmittag aus Frankfurt in Richtung Katar aufbrechen und am Montag ins Training einsteigen.

Der FC Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung