Wie viele Rekorde knacken die Bayern?

SID
Freitag, 14.12.2012 | 10:43 Uhr
Heißes Duell gegen Gladbach: Bastian Schweinsteiger (M.) im Duell mit Daems und Arango
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Zum Hinrundenabschluss kann der FC Bayern München mit einem erfolgreichen Auftritt gegen Borussia Mönchengladbach (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) gleich mehrere Bundesliga-Rekorde aufstellen. Schon davor zieht Trainer Heynckes ein erstes wohlgesonnenes Halbzeitfazit - und lobt sein Team.

Zum Ende einer denkwürdigen Hinrunde winken den rekordverdächtigen Bayern beim letzten Bundesliga-Auftritt vor der Winterpause weitere Bestmarken. Kassiert der Liga-Dominator am Freitagabend gegen Borussia Mönchengladbach kein Gegentor, hat er zur Saisonhalbzeit so wenig Treffer kassiert wie noch kein Verein bisher.

Eine neue Bestmarke in Sachen bester Tordifferenz ist den Bayern praktisch schon sicher, zudem würden sie bei einem Sieg die Tabelle zur Winterpause mit mindestens elf Punkten Vorsprung anführen - der dritte Rekord.

"Konstant auf hohem Niveau"

Alles gut also beim schnellsten Herbstmeister der Ligageschichte. "Wir spielen sehr konstant Fußball auf einem sehr hohen Niveau. Wenn man bisher nur sechs Gegentore hinnehmen muss, hat das nichts mit individueller Klasse zu tun, sondern mit der gesamten Formation", lobte Trainer Jupp Heynckes und mahnte die "Weiterentwicklung des Erfolgswegs" an.

Die Zugänge hätten eingeschlagen, die anderen Profis sich "in ihrem Leistungsvermögen gesteigert".

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

Unter dem Strich steht eine äußerst erfolgreiche Hinrunde nahe am Optimum, auch wenn die Bayern die jetzt angepeilte 44-Punkte-Marke zur Winterpause schon mal in der Saison 2005/06 geknackt hatten.

Zuletzt zwei titellose Jahre hätten indirekt zum momentanen Erfolg beigetragen, kommentierte Heynckes am Donnerstag.

"Das Gute, was man aus dem Schlechten nehmen konnte, ist, dass alle Spieler wieder so fokussiert auf ihren Beruf sind", sagte der 67-Jährige.

Stranzl findet Außenseiterrolle gut

Der Bundesliga-Klassiker zwischen dem Münchner Rekordmeister und Borussia Mönchengladbach ist für den Trainer-Oldie inzwischen zwar nur noch "ein Spiel wie jedes andere"; immerhin treffe man aber auf einen Gegner, "der uns schon letzte Saison Sorgen bereitet hat".

Beide Ligaspiele gewannen die Gladbacher, im Pokal kamen die Bayern erst nach Elfmeterschießen weiter. "Wir sind - wie fast alle Mannschaften gegen die Bayern - Außenseiter. Aber das waren wir in der vergangenen Saison auch", sagte Gladbachs Martin Stranzl dem "Kicker".

Um in München bestehen zu können, müsse "alles stimmen", mahnte auch Trainer Lucien Favre und lobte den großen Kontrahenten: "Sie sind für mich im Moment neben dem FC Barcelona und Borussia Dortmund die beste Mannschaft in Europa, wenn nicht in der Welt."

Robben eine Option für DFB-Pokal

Die Gäste müssen auf den gesperrten Alvaro Dominguez verzichten, Heynckes bangt noch um Javier Martínez. Der Spanier ist wegen einer leichten Kapselzerrung fraglich, zudem plagt er sich momentan mit einer Erkältung herum.

Auf dem Weg der Besserung ist dafür Arjen Robben, der gute Fortschritte im Aufbautraining mache, so Heynckes. Er wollte nicht ausschließen, dass der Niederländer für das Pokalspiel am Dienstag beim FC Augsburg womöglich noch mal zu einer Option werden könnte.

Bayern vs. Gladbach: die Bilanz gegeneinander

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung