Spaniens Nationaltrainer lobt Landsmann

Del Bosque: Lobeshymne auf Javi Martinez

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 28.12.2012 | 11:38 Uhr
Spaniens Nationalcoach (l.) ist von Javi Martinez' Vielseitigkeit absolut begeistert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Für den FC Bayern München gibt es von Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque nur Lob. Ganz besonders hat der Spanier den Neu-Münchner Javi Martinez beobachtet und beurteilt das erste halbe Jahr des 24-Jährigen.

Geht es nach dem 62-jährigen Erfolgscoach, waren die in Martinez angelegten 40 Millionen Euro gut investiertes Geld. "Er war der Spieler, den die Bayern wohl gebraucht haben und es war eine sehr gute Entscheidung dieses tollen Vereins. Die ersten Monate waren sicher nicht schlecht. Aber man muss schon noch ein wenig abwarten, bis man ein gutes Urteil fällen kann", erklärte Del Bosque in der "Bild".

Die erste Hinrunde in München war für Martinez nach den langen Transferverhandlungen zunächst etwas schleppend angelaufen, seit dem elften Spieltag stand er aber in sechs von sieben Ligaspielen in der Startelf und erzielte per Fallrückzieher seinen ersten Saisontreffer. Auch in der Champions League kam er in fünf von sechs Spielen zum Einsatz.

Stammplatz in der Nationalelf möglich

Hinsichtlich seiner Fähigkeiten ist Del Bosque von Martinez ohnehin komplett überzeugt: "Javi ist so ein vielseitiger Spieler. Er kann im Mittelfeld, der Innenverteidigung und sogar als Außenverteidiger glänzen. Davon gibt es wenige auf der Welt. Seine körperliche Präsenz ist fantastisch und er hat ein außergewöhnlich gutes Kopfballspiel."

Nach der Lobeshymne auf seinen Schützling in der spanischen Nationalmannschaft lobte der 62-Jährige aber auch dessen Mitspieler in München: "Javi ist bei Bayern generell von exzellenten Spielern umgeben. Ich glaube, dass er von dieser großen Qualität profitieren wird."

Sollte das passieren, wäre auch der nächste Schritt in der Nationalmannschaft denkbar: "Es ist ganz natürlich, dass es in einer Nationalelf viel Konkurrenz gibt. Aber er kann in jedem Augenblick zum Stammspieler aufsteigen."

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung