Spaniens Nationaltrainer lobt Landsmann

Del Bosque: Lobeshymne auf Javi Martinez

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 28.12.2012 | 11:38 Uhr
Spaniens Nationalcoach (l.) ist von Javi Martinez' Vielseitigkeit absolut begeistert
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Für den FC Bayern München gibt es von Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque nur Lob. Ganz besonders hat der Spanier den Neu-Münchner Javi Martinez beobachtet und beurteilt das erste halbe Jahr des 24-Jährigen.

Geht es nach dem 62-jährigen Erfolgscoach, waren die in Martinez angelegten 40 Millionen Euro gut investiertes Geld. "Er war der Spieler, den die Bayern wohl gebraucht haben und es war eine sehr gute Entscheidung dieses tollen Vereins. Die ersten Monate waren sicher nicht schlecht. Aber man muss schon noch ein wenig abwarten, bis man ein gutes Urteil fällen kann", erklärte Del Bosque in der "Bild".

Die erste Hinrunde in München war für Martinez nach den langen Transferverhandlungen zunächst etwas schleppend angelaufen, seit dem elften Spieltag stand er aber in sechs von sieben Ligaspielen in der Startelf und erzielte per Fallrückzieher seinen ersten Saisontreffer. Auch in der Champions League kam er in fünf von sechs Spielen zum Einsatz.

Stammplatz in der Nationalelf möglich

Hinsichtlich seiner Fähigkeiten ist Del Bosque von Martinez ohnehin komplett überzeugt: "Javi ist so ein vielseitiger Spieler. Er kann im Mittelfeld, der Innenverteidigung und sogar als Außenverteidiger glänzen. Davon gibt es wenige auf der Welt. Seine körperliche Präsenz ist fantastisch und er hat ein außergewöhnlich gutes Kopfballspiel."

Nach der Lobeshymne auf seinen Schützling in der spanischen Nationalmannschaft lobte der 62-Jährige aber auch dessen Mitspieler in München: "Javi ist bei Bayern generell von exzellenten Spielern umgeben. Ich glaube, dass er von dieser großen Qualität profitieren wird."

Sollte das passieren, wäre auch der nächste Schritt in der Nationalmannschaft denkbar: "Es ist ganz natürlich, dass es in einer Nationalelf viel Konkurrenz gibt. Aber er kann in jedem Augenblick zum Stammspieler aufsteigen."

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung