Hoffnung in Franken

Asamoah: Fürth bleibt erstklassig

Von David Kreisl
Donnerstag, 20.12.2012 | 09:51 Uhr
Gerald Asamoah hofft auf eine starke Rückrunde und den Klassenerhalt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Trotz der schwachen Hinrunde mit nur einem Sieg aus 17 Spielen und dem daraus resultierenden letzten Tabellenplatz gibt es in Fürth Hoffnung auf den Klassenerhalt. Das äußerte Gerald Asamoah gegenüber der "Bild".

Der Stürmer, der in der laufenden Saison selbst noch ohne Torerfolg ist, äußerte sich gegenüber dem Blatt trotz der aktuellen Situation optimistisch: "Ich bin überzeugt, dass wir die Klasse noch halten. Ich spiele auch im nächsten Jahr Bundesliga in Fürth."

Der 34-Jährige vertraut auf die Stärken seiner Mannschaft in der Rückrunde: "Für jeden einzelnen fängt jetzt alles wieder bei Null an. Keiner darf sich bei uns sicher sein, in der Startelf zu stehen. Ich weiß, was in dieser Mannschaft steckt. Wenn wir alle fest dran glauben, schaffen wir es am Ende auch."

Die Zahlen sprechen allerdings gegen das Kleeblatt. Zehn Punkte Rückstand sind es bereits zum rettenden 15. Platz, zudem stellen die Fürther mit elf Toren den schlechtesten Angriff der Liga.

Hecking wünscht sich Klassenerhalt

Dieter Hecking, Trainer des fränkischen Rivalen Nürnberg, würde sich über den Klassenerhalt freuen. "Ich würde sehr gerne nächste Saison wieder das Derby spielen. Franken verträgt zwei Bundesliga-Teams", sagte der 48-Jährige, der die Hoffnung darauf aber schon abgeschrieben hat.

Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise

"Mir fällt es sehr schwer bei ihnen an eine Rettung zu glauben. Dafür bräuchte Fürth auch mal einen Lauf mit vier, fünf Siegen in Serie. Das sehe ich nicht", gibt sich der Club-Coach angesichts von nur einem Fürther Sieg in der kompletten Hinrunde - am zweiten Spieltag gegen Mainz - pessimistisch.

Gerald Asamoah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung