Eintracht-Coach Veh hofft auf Verstärkungen

SID
Montag, 03.12.2012 | 11:18 Uhr
Tiefe Sorgenfalten bei Armin Veh: Seine Eintracht konnte nur eins der letzten sieben Spiele gewinnen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Armin Veh sieht personellen Nachbesserungsbedarf beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Offenbar gibt es im Winter Verstärkungen in der Abwehr und im Sturm.

"Uns war immer klar, dass wir Probleme bekommen können, wenn der eine oder andere ausfällt. Insofern kommt es nicht überraschend, dass wir uns schwerer tun, wenn die komplette Innenverteidigung fehlt", sagte der 51-Jährige dem Magazin "kicker".

Veh hofft auf neues Personal zur Winterpause, macht sich dabei aber keine Hoffnungen auf namhafte Verpflichtungen: "Da wir kein großes Budget haben, liegt die Priorität auf der Abwehr."

Auch im Sturm drückt der Schuh

Bei der jüngsten 0:4-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf musste der Eintracht-Coach das angestammte Verteidigerpaar Carlos Zambrano (Gelb-Sperre) und Bamba Anderson (Bauchmuskelverletzung) durch Vadim Demidov und den erst 17-Jährigen Marc-Oliver Kempf ersetzen. Zudem ist Martin Amedick seit Monaten erkrankt.

Im Angriff sieht es nicht viel besser aus: Olivier Occean spielt seit Wochen unter Form, Karim Matmour holte sich am Freitag in Düsseldorf seine zweite Gelb-Rote Karte innerhalb einer Woche ab. Nach furiosem Saisonstart konnte der Bundesliga-Aufsteiger vom Main nur eine der vergangenen sieben Partien gewinnen.

Armin Veh im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung