"Wir schlagen Dortmund 3:0"

Von Arthur Makiela
Freitag, 14.12.2012 | 10:32 Uhr
Hoffenheims Sejad Salihovic bejubelt ein Tor gegen Hannover 96
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trotz Abwärtstrends geht der Bosnier Sejad Salihovic von einem Sieg seiner TSG gegen den amtierenden deutschen Meister aus. Denn der BVB holte bisher kaum etwas in der Rhein-Neckar-Arena.

Mittelfeldspieler Sejad Salihovic von der TSG 1899 Hoffenheim plant einen Sieg gegen Borussia Dortmund (So., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) fest ein. Mit drei Punkten möchte man die mäßige Hinrunde beenden und den Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze verkürzen.

Gegenüber der Bild zeigte sich der 28-Jährige siegessicher: "Wenn wir kein Gegentor kassieren, gewinnen wir. Ich sage: Wir schlagen Dortmund 3:0. Denn im eigenen Stadion haben wir nur einmal gegen Dortmund verloren." Insgesamt 29 Mal traf der Bosnier in der Bundesliga, darunter zweimal gegen den BVB. Beide Spiele wurden gewonnen.

In vier Partien in der Rhein-Neckar-Arena mussten sich die Dortmunder dreimal geschlagen geben. Manager Michael Zorc konterte die vollmundige Prognose: "Es ist ja schön, dass in Hoffenheim so viel Optimismus herrscht. Aber wir haben doch eine etwas andere Zielsetzung. Wir wollen die Hinrunde erfolgreich mit einem Sieg abschließen."

Sejad Salihovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung