Watzke: "Bayern ist nicht mehr zu stoppen"

Von Laura Reinkens
Sonntag, 02.12.2012 | 16:46 Uhr
Für BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ist die Meisterschaft bereits entschieden
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach dem 1:1 im Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund, sagte Joachim Watzke, dass die Bayern nicht mehr zu stoppen seien.

Der BVB steht mit 27 Punkten nach 15 Spieltagen auf Platz drei der Tabelle. Die Bayern liegen bereits zu diesem Zeitpunkt der Saison elf Zähler vor dem deutschen Meister. An diesem Abstand änderte auch das Duell in München wenig, weswegen Watzke bereitwillig erklärte: "Die Bayern sind insgesamt in dieser Saison nicht zu stoppen", wie die "Bild" ihn zitiert.

"Sie müssten schon eine Schwächephase kriegen, aber das ist bei dem Kader nicht sehr wahrscheinlich", fuhr er fort. Bisher wurden von 15 Partien zwölf Spiele gewonnen, insgesamt schoss der FC Bayern München 41 Tore.

Das Tor zur 1:0-Führung der Bayern erzielte Toni Kroos, der in der Schlussphase die große Chance zum 2:1 vergab. Auf Seiten der Dortmunder war es einmal mehr Mario Götze, der den Ausgleich in München markierte.

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung