Verletzungspech bleibt Mittelfeldspieler treu

Fürths Tyrala erleidet Kreuzbandriss

SID
Mittwoch, 19.09.2012 | 13:25 Uhr
Sebastian Tyrala (l.) hat erneut einen Kreuzbandriss erlitten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Sebastian Tyrala vom Bundesligaaufsteiger Greuther Fürth hat sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Wie lange der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler ausfallen wird, teilte der Klub nicht mit.

Die schwere Verletzung hatte sich Tyrala am Dienstagabend beim Testspiel (9:1) in Eltersdorf zugezogen, in der 32. Minute hatte er vorzeitig den Rasen verlassen müssen, nachdem er sich ohne Fremdeinwirkung unglücklich das Knie verdreht hatte.

Für Tyrala ist es nicht die erste niederschmetternde Verletzung seiner Karriere, er plagte sich schon einmal mit einem Kreuzbandriss und einem Knorpelschaden herum. "Er ist so ein guter Junge, so ein positiver Typ", sagte Fürths Trainer Mike Büskens, "wenn man sieht, was er investiert hat, um zurückzukommen, ist das einfach nur bitter, ganz bitter."

Der Kader der SpVgg Greuther Fürth im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung