Fussball

DFB ermittelt gegen Dortmunds Trainer Klopp

SID
Jürgen Klopp geriet während der Partie gegen Frankfurt mit dem Vierten Offiziellen aneinander
© Getty

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat gegen Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 45-Jährige war kurz vor dem Ende des Der Partie des Doublegewinners bei Eintracht Frankfurt dem Vierten Offiziellen zu nahe gekommen und hatte diesem mit verzerrter Mimik etwas entgegengerufen.

Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) verwies Klopp daraufhin auf die Tribüne. Wie der DFB am Mittwoch der Nachrichtenagentur dapd mitteilte, wurde der Deutsche Meister und Pokalsieger zu einer Stellungnahme aufgefordert.

"Ich habe gesagt: Das war ein Foul, das war ein Foul, das war ein Foul. Das schien zu viel gewesen zu sein", hatte Klopp nach dem Spiel zu einer Szene mit Borussia-Stürmer Robert Lewandowski erklärt. Wegen ähnlicher Vorfälle, unter anderem in einem Spiel gegen den Hamburger SV, war Klopp bereits mit einer Geldstrafe belegt worden.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung