Sammer kritisiert Hoeneß wegen Gomez-Schelte

SID
Sonntag, 05.08.2012 | 11:46 Uhr
Matthias Sammer will den ganzen FC Bayern "von gut zu sehr gut" bringen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

33 Tage nach seinem Dienstantritt bei Bundesligist Bayern München ist Matthias Sammer zum ersten Mal öffentlich auf Konfrontationskurs zum Präsidenten Uli Hoeneß gegangen.

"Der Präsident hat alle Rechte. Aber so wirklich hat uns das nicht gefallen", sagte Bayerns neuer Sportvorstand mit Blick auf die Kritik von Hoeneß an Stürmer Mario Gomez.

"Der Präsident ist eine Persönlichkeit, die diesen Verein sehr geprägt hat, aber wie er selbst sagt, wenn wir den Schritt von gut zu sehr gut machen wollen, müssen wir das in allen Teilen des Vereins machen", fügte Sammer hinzu.

Hoeneß hatte Gomez zuvor mehrfach dahingend kritisiert, er sei gut, aber nicht sehr gut. "Wenn er sehr gut wäre, wären wir jetzt Champions-League-Sieger", sagte der 60-Jährige über den Angreifer, der bei der Finalniederlage gegen den FC Chelsea seine Torchancen nicht genutzt hatte.

Kaiser bestätigt Hoeneß-Kritik

Franz Beckenbauer äußerte sich in der "Bild"-Zeitung grundsätzlich ähnlich: "Wenn Mario variabler spielen und weniger weg vom Ball als hin zum Ball gehen würde, dann könnte er doppelt so viele Tore schießen."

Gomez war 2009 zu den Bayern gekommen und schoss seitdem in 94 Bundesligaspielen 64 Tore. In den vergangenen beiden Champions-League-Spielzeiten erzielte er zudem in 20 Partien 20 Treffer.

Trainer Jupp Heynckes nimmt seinen Torjäger daher in Schutz: "Seine Torquote ist überragend. Für mich ist er ein absoluter Weltklassestürmer."

Bayern München im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung