Stadion-Parkplätze in Frankfurt bleiben zunächst

SID
Freitag, 24.08.2012 | 16:25 Uhr
Heribert Bruchhagen kritisierte die Stadt Frankfurt und hatte damit Erfolg
© Getty

Die Besucher des ersten Heimspiels von Eintracht Frankfurt können am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen (18.30 Uhr) doch die knapp 1.300 Parkplätze an der Isenburger Schneise benutzen.

Wie die Stadt am Freitag mitteilte, wurden die Maßnahmen zur Auflösung und anschließenden Renaturisierung des Parkplatzes vorerst gestoppt.

Bereits am Mittwoch hatte Eintracht- Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen scharfe Kritik an den Plänen der Stadt geäußert, deren Leidtragende die Fans der SGE seien. Er warnte vor "chaotischen Zuständen" und einer "hochgradigen Gefährdung der Menschen".

Der Frankfurter OB Peter Feldmann hatte daraufhin Verständnis geäußert und die zuständigen Dezernenten zum Baustopp aufgefordert.

Der Kader von Eintracht Frankfurt in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung