Experiment missglückt

Babbel wirft Babel aus dem Kader

SID
Dienstag, 24.07.2012 | 11:26 Uhr
Es hat nicht gepasst: Ryan Babel muss sich einen neuen Verein suchen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der niederländische Nationalspieler Ryan Babel steht bei 1899 Hoffenheim endgültig vor dem Aus. "Wir sind interessiert, Ryan zu verkaufen. Er war nicht imstande, das umzusetzen, was ich vorgegeben habe", sagte Trainer Markus Babbel.

Der Coach hat den 25 Jahre alten Angreifer aus dem Kader für das Trainingslager im österreichischen Feldkirchen gestrichen. Babel soll stattdessen mit der zweiten Mannschaft der Hoffenheimer trainieren.

Wie ein Sprecher des Vereins bestätigte, ist Babel danach nach Amsterdam gereist. Dort hat sich Babel nach dapd-Informationen mit seinem Berater Winston Haatrecht getroffen. Babel war im Januar 2011 für sieben Millionen Euro Ablöse vom FC Liverpool nach Hoffenheim gewechselt, aber hatte seither in 46 Ligaspielen nur fünf Treffer erzielt.

Ryan Babel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung