Spanier ist wohl keine Option

Schalke: Berater von Cani dementiert Kontakt

Von Marco Nehmer
Freitag, 08.06.2012 | 15:34 Uhr
Cani stieg vergangene Saison mit dem FC Villarreal ab
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Raul hinterlässt bei den Gelsenkirchenern eine Lücke. Diese wird nach Informationen von "Goal.com" wohl nicht vom gehandelten Cani geschlossen. Demnach handele es sich um eine Ente einer spanischen Lokalzeitung.

Der FC Schalke 04 sucht nach dem Abgang von Raul nach einem geeigneten Nachfolger auf der Spielmacherposition.

Nachdem sich Spekulationen um Rafael van der Vaart rankten, hieß es zuletzt, Cani vom Primera-Division-Absteiger FC Villareal sei eine Option für die Knappen.

Das vermeldete die Lokalzeitung "El Periodico de Aragon". Nach Informationen von "Goal.com" ist das Schalker Interesse am 30-Jährigen aber nur aus der Luft gegriffen.

Auf Nachfrage bei Canis Berater-Agentur konnte kein Kontakt oder Interesse bestätigt werden. Vielmehr entbehre die Meldung "jeglicher Grundlage".

Cani im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung