Nach starken Auftritten gegen Real

Medien: Lahm ist Mourinhos großer Traum

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 07.06.2012 | 12:17 Uhr
Jose Mourinho konnte sich Philipp Lahm in der CL aus der Nähe anschauen
© Imago
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Live
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Philipp Lahm überzeugte in den Halbfinalduellen des FC Bayern München gegen Real Madrid in der Champions League. Laut einem spanischen Radiosender befindet sich der 28-Jährige nun auf dem Zettel von Real-Trainer Jose Mourinho.

Philipp Lahm konnte in der abgelaufenen Saison beim FC Bayern endlich wieder sein internationales Format unter Beweis stellen. Im letztlich verkorksten Titelendspurt lief Lahm zu Hochform auf, so auch in den Halbfinal-Duellen der Champions League gegen Real Madrid.

Unter den Augen von Real-Coach Jose Mourinho glänzte der 28-Jährige und war einer der Garanten für den Finaleinzug. Wie der gut informierte spanische Radiosender "La Sexta" nun berichtet, sei Lahm "der große Traum von Jose Mourinho".

Unter 35 Millionen geht nichts

Die Madrilenen wollen sich zur kommenden Saison punktuell verstärken. Gerade auf der Rechtsverteidigerposition ist Alvaro Arbeloa nicht Mourinhos Wunschbesetzung. Zu den zuletzt gehandelten Branislav Ivanovic, Gregory van der Wiel und Maicon gesellt sich laut "La Sexta" nun Philipp Lahm.

Der Radiosender liefert die große Einschränkung aber selber gleich mit: Die stattliche Ablösesumme. Die Bayern seien demnach unter 35 Millionen Euro keinesfalls gesprächsbereit - viel Geld für die hochverschuldeten Königlichen.

Dass die Bayern ihren Kapitän zu einem internationalen Konkurrenten ziehen lassen würden, könnte die Ablöse zudem noch weiter nach oben schrauben. Bereits 2008 stand Lahm vor einem Wechsel zum Real-Erzrivalen FC Barcelona, verlängerte aber letztlich seinen Vertrag in München.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung