Nach der guten Bundesliga-Saison

Freiburg erwartet Rekordumsatz

SID
Dienstag, 29.05.2012 | 17:51 Uhr
Der Transfer von Papiss Demba Cisse brachte Freiburg geschätzte 12 Millionen Euro ein.
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Fußball-Bundesligist SC Freiburg rechnet für die abgelaufene Saison mit einem Rekordumsatz. Nach einer ersten Hochrechnung erwarte der Verein einen Umsatz von 49 Millionen Euro, sagte SC-Präsident Fritz Keller am Dienstag am Rande einer Stadionführung mit Geschäftsleuten aus der Region.

Damit übertrifft der Club die bisherige Bestmarke aus der Vorsaison. 2010/11 hatten die Breisgauer 36,7 Millionen Euro umgesetzt.Ausschlaggebend für den Umsatzrekord ist der Verkauf des Top-Stürmers Papiss Demba Cisse.

Der Senegalese war in der Winterpause für geschätzte zwölf Millionen Euro zum englischen Erstligisten Newcastle United gewechselt. Den endgültigen Umsatz sowie den Gewinn will der SC Freiburg bei seiner Mitgliederversammlung im September bekannt geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung